Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Attacke bei Traunwalchen

Tierarzt durch Zuchtbullen schwer verletzt!

Traunwalchen - Ein 800 Kilo schwerer Zuchtbulle attackierte am Dienstag einen Tierarzt. Dieser zog sich bei dem Vorfall massive Verletzungen zu.

Am Dienstag gegen 14.15 Uhr wollte ein 62-jähriger Tierarzt auf einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Traunwalchen eine kranke Kuh in einem Kuhstall untersuchen. Hinter der Geländerabsperrung können sich die Kühe und der Zuchtbulle frei bewegen. Als der Tierarzt über das Geländer stieg, kam plötzlich der Zuchtbulle (800 kg) auf den Veterinär zu und wollte diesen Sprichwörtlich "auf die Hörner" nehmen.

Der Zuchtbulle drückte den Tierarzt an das Geländer und dieser hielt sich am Kopf des Bullen fest. Durch die wilden Kopfbewegungen des Zuchtbullen fiel der Tierarzt auf den harten Betonboden. Bei dem Aufschlag erlitt er eine Hüftfraktur und wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen. Der Landwirt konnte dem Veterinär nicht zu Hilfe eilen bzw. eingreifen und musste den Vorfall mit ansehen. Laut Auskunft des Landwirtes spielte sich der tragische Vorfall in nur wenigen Sekunden ab.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare