Am Bankomat: Mann bei "Cash Trapping" ertappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Ein 24-Jähriger wollte sich an einem manipulierten Geldautomaten bereichern. Dumm nur, wenn der Bankomat die Polizei ruft. Statt Geld gab es Gefängnis.

Der Traunreuter Polizei gelang es, am Samstagabend einen 24-jährigen Mann festzunehmen, der sich an einem Geldausgabeautomaten in einer Bankfiliale zu schaffen machte. Das Gerät war offenbar zuvor so manipuliert worden, dass abgehobene Geldscheine im Ausgabeschacht hängen bleiben sollten („Cash Trapping“). Der 24-Jährige sitzt zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Ein Sicherheitsdienst meldete sich am Samstagabend gegen 19.40 Uhr bei der Polizei in Traunreut, weil bei dem Unternehmen ein Alarm aufgelaufen war. Ein Geldausgabeautomat in einer Bankfiliale in der Eichendorffstraße hatte den Alarm ausgelöst. Sofort fuhr eine Streifenwagenbesatzung der Traunreuter Polizei zur Bank und traf dort auf einen jungen Mann, der an dem fraglichen Gerät stand. Die Polizisten durchsuchten den jungen Mann – einen 24-jährigen rumänischen Staatsangehörigen – und fanden bei ihm ein Hebelwerkzeug und eine Kontokarte. Der Tatverdächtige wurde daraufhin festgenommen.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen ab da die Ermittlungen, die inzwischen vom Fachkommissariat K2 der Kripo Traunstein weitergeführt werden. Wie die Untersuchungen der Kriminalpolizei ergaben, waren mit genau dieser Karte bereits am 25. Februar am selben Geldautomaten und an einem in einer Bank im Landkreis München bereits Manipulationen durchgeführt worden.

Der Tatverdächtige wurde Tag nach seiner Festnahme auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der 24-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt.

„Cash Trapping“ ist eine Diebstahlsvariante, bei welcher der Geldausgabeschacht von Geldautomaten so präpariert wird, dass das abgehobene Geld im Ausgabeschacht hängen bleibt. Der Bankkunde bemerkt davon nichts, sondern geht davon aus, dass der Automat defekt ist. Der Geldautomat schaltet nach der Meldung eines Defekts ab. Nachdem sich der Kunde entfernt hat, holt der Täter das ausgegebene Geld aus dem Schacht.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser