Großeinsatz am Rathausplatz Traunreut

33-Jähriger schlägt und tritt auf ältere Männer ein - Polizei setzt Schlagstöcke ein

  • schließen

Traunreut - Am frühen Montagabend kam es am Rathausplatz zu mehreren Körperverletzungen. Ein 33-jähriger Traunreuter schlug und trat auf ältere Männer ein. 

Update, 21.20 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am frühen Abend des 24. Juni gerieten eine Gruppe älterer Männer aus Traunreut, die sich am Rathausplatz zusammenfanden, um Karten zu spielen, und ein 33-jähriger Traunreuter in Streit. In Folge der verbalen Auseinandersetzung schlug und trat der 33-Jährige dann unvermittelt auf die Männergruppe ein. 

In seinem alkoholisierten Zustand fiel er im Zuge dessen selbstverschuldet in eine angrenzende Hecke und fügte sich dabei mit einer Glasscherbe seiner eigenen Wodka-Flasche eine tiefe, stark blutende Wunde an der Hand zu. Eine Streifenbesatzung der Traunreuter Polizei konnte nach Eintreffen am Einsatzort noch beobachten, wie der 33-Jährige wieder auf einen älteren Mann los ging und diesem in den Rücken trat. 

Nur durch den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock konnte der stark alkoholisierte 33-Jährige unter Kontrolle gebracht und im Anschluss fixiert werden. Anschließend konnte er in ein Klinikum zur Versorgung verbracht werden. 

Dort konnte der Traunreuter dann nach einer erfolgten Blutentnahme auf richterliche Anordnung wieder entlassen werden. Bei diesem Aufsehen erregenden Einsatz wurden die Einsatzkräfte der Polizeistation Traunreut durch die Kollege der Polizeiinspektionen Trostberg und Traunstein unterstützt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Erstmeldung:

Am Montagabend, 24.Juni, gegen 17.20 Uhr kam es auf dem Rathausplatz in Traunreut zu einem Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. Regelmäßig treffen sich dort ältere Männer zum Kartenspielen, wie ein Sprecher der Polizeistation Traunreut auf Nachfrage von chiemgau24.de erklärte. An diesem Tag sei auch ein 33-jähriger Traunreuter auf dem Rathausplatz aufgetaucht. 

Der deutlich alkoholisierte Mann habe plötzlich und unvermittelt auf die älteren Männer eingeschlagen und nach diesen getreten, gab der Polizeisprecher an. In seinem alkoholischen Zustand habe der Mann in der Folge das Gleichgewicht verloren und sei in einen Busch gestürzt. Dort habe sich der Mann an einer, am Boden liegenden, Glasscherbe geschnitten. Er habe sich so eine tiefe, stark blutendende Wunde zugezogen. 

"Wir konnten den Mann nur mit dem Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock bändigen", ergänzte der Polizeisprecher. Zur Unterstützung habe man zuvor auch die Beamten und Spezialeinheiten aus Trostberg und Traunstein alarmiert. 

Leserreporter 

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT