Neubau in der Kolpingstraße?

Kopp: "Polizei in beengten Verhältnissen untergebracht"

Traunreut - Die Polizei will in Traunreut künftig deutlich mehr Präsenz zeigen. Polizeipräsident Robert Kopp machte sich vor Ort ein Bild:

Zuletzt gerieten das Projekt für einen Neubau der Polizei in der Traunreuter Kolpingstraße ins Stocken. Jetzt sollen die Planungen wieder Fahrt aufnehmen. Wie heimatzeitung.de berichtet, war Polizeipräsident Robert Kopp kürzlich vor Ort, um sich selbst ein Bild zu machen.

Laut Kopp sei die Errichtung der Polizeistation in Traunreut 1998 der richtige Schritt gewesen. "Tatsache ist aber auch, dass unsere Kollegen in Traunreut in beengten Verhältnissen untergebracht und hoher Arbeitsbelastung ausgesetzt sind." Daher wäre eine Unterbringung in neuen und größeren Räumlichkeiten zielführend, um den Standort Traunreut zu stärken.

Ein schlüssiges Gesamtkonzept sei dafür aber notwendig. Konkrete Aussagen und Pläne zu Größe uns Besetzung der neuen Polizeiwache sagte Kopp laut heimatzeitung.de aber nicht.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser