Termine für Prozess gegen Traunreuter stehen

Zwei Verhandlungstage: Mutmaßlicher Kinderschänder vor Gericht

+
Nach einer Öffentlichkeitsfahndung wurde der Mann im Januar in Traunreut festgenommen.
  • schließen

Traunreut - Mit Hilfe der Öffentlichkeit konnte im Januar ein 28-jähriger Traunreuter gefasst werden: Der Verdacht auf sexuellen Missbrauch von Kindern hat sich erhärtet - am 17. und 18. Oktober muss er vor Gericht.

Bereits vor einem Monat berichteten wir, dass die Verhandlung gegen den mutmaßlichen Kinderschänder aus Traunreut für Mitte Oktober geplant ist - jetzt stehen mit dem 17. und 18. Oktober auch die genauen Daten fest, wie das Landgericht Traunstein bestätigt. Der Mann wird sich vor Richter Klaus Weidmann verantworten müssen.

Das Opfer ist vermutlich eine damals Achtjährige, die der Traunreuter in den Jahren 2014 und 2015 immer wieder sexuell missbraucht haben soll. Danach soll der 28-Jährige Bilder und Videos von mindestens 26 Missbrauchsfällen auch auf einer Kinderporno-Plattform ins Internet gestellt haben. Er wird angeklagt wegen schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern und Herstellung und Verbreitung kinderpornographischer Schriften.

Ende Januar lief eine Öffentlichkeitsfahndung, die schnell zum Erfolg führte. In Traunreut wurde der Mann geschnappt. Der 28-Jährige veröffentlichte auch auf seiner privaten Instagram-Seite zusätzlich Fotos, die ihn mit dem jungen Mädchen zeigten: beim Lego-Spielen, auf einer Bootstour am Chiemsee - und auch, wie er das Mädchen auf den Mund küsst.

Aus Datenschutzgründen und vor allem, um keine Rückschlüsse auf das Opfer zuzulassen, nennen wir seinen Namen und das persönliche Verhältnis zu seinem Opfer nicht.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser