Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exzessiver Deospray-Einsatz löst Alarm aus

Traunreut - Weil ein Bewohner einer privaten Berufsschule offenbar am Samstagabend so viel Deospray in seinem Zimmer versprühte, wurde ein Feueralarm ausgelöst.

Durch einen zumindest fahrlässig ausgelösten Rauchmelder kam es am Samstag zu einem Feuerwehreinsatz in Traunreut. Offensichtlich hatte ein Bewohner einer privaten Berufsschule in der Waginger Straße gegen 20.30 Uhr ein Zimmer mit einem Deospray eingenebelt, worauf der Rauchmelder den Feueralarm auslöste.

Die Traunreuter Feuerwehr rückte daraufhin mit 15 Kräften aus, musste aber nicht tätig werden. Der Verursacher des Alarms ist noch nicht ermittelt.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare