Ein Tag mit Kaffee, Bier und Ritterburg

ARGE-Sommerfest in Stein an der Traun

Traunreut - Die Herstellung von Kaffee und Bier sowie die gruselige Sage der Ritterburg in Stein standen im Mittelpunkt des Sommerfestes der ARGE Werbegemeinschaft Traunreut.

Die Baruli Kaffeerösterei in Stein an der Traun war die erste Station des ARGE-Sommerfestes. Nach einer kurzen Begrüßung durch ARGE-Vorstandsmitglied Peter Klück, der das Programm zusammengestellt hatte, erläuterte Erwin Daxenberger von der Kaffeerösterei viel Wissenswertes über die Kaffeebohne, wie Sorten, Ernte, Trocknung, Herkunft und Qualität. Anschließend verfolgten die Besucher das Rösten von Kaffeebohnen in einer Spezialmaschine, die von einem Computer überwacht wurde. Gespannt kosteten die ARGE-Mitglieder dann verschiedene Sorten frisch aufgebrühten Kaffees und diskutierten eifrig über den Geschmack. "Für mich ist diese Rösterei ein Juwel in unserer Gegend", resümierte ARGEVorstand Wilhelm Schneider.

Nach dem Genuss von etlichen Espressos und Cappuccinos ging es weiter durch die Steiner Schlossanlage zur Höhlenburg. Gespannt lauschte die Gruppe den Erzählungen von Burgexpertin Elisabeth Schupfner, die Besucher seit 12 Jahren durch die historischen Gemäuer führt. Neugierig erkundeten die ARGE-Mitglieder Gefängnis, Folterkammer, Brunnen, Küche, Hungerturm, wie auch das Zimmer von Waltraud, der Angebeteten des Raubritters Heinz von Stein.

Schwitzen bei den Sudkesseln

Zurück aus den dunklen Gängen führte Elisabeth Schupfner die Gruppe anschließend in die Schlossbrauerei Stein. Zusammen mit Geschäftsführer Stefan Haunberger erläuterte sie den Besuchern viel Interessantes über Biersorten, deren Herstellung und die Herkunft der Braugerste, die wie alle Zutaten aus der Region stammt. Bei den beiden riesigen Sudkesseln aus Edelstahl herrschten tropische Temperaturen, während des im Gär-, Filter- und vor allem im Reifekeller fröstelnd kalt war. Sehnsüchtig genossen die durstigen Kehlen der Teilnehmer die anschließende Verkostung im Bräustüberl und verfolgten einen informativen Film über die Schlossbrauerei.

"Es war ein sehr interessantes Programm", resümierte ARGE-Vorstandsmitglied Peter Klück bei der abschließenden Feier im Biergarten des Brauereigasthofes Martini."Es hat Spaß gemacht, so tolle Betriebe kennenzulernen, die alle ARGE Mitglieder sind." Auch Traunreuts Zweiter Bürgermeister Hans-Peter Dangschat, der zusammen mit seiner Lebensgefährtin am ARGE Sommerfest teilgenommen hatte, war vom ARGE Sommerfest begeistert. "Ich fand es eine tolle Kombination aus Rösterei, Höhlenburg und Brauerei. Vor allem das enorme Engagement der Schlossbrauerei Stein was die Erhaltung der vielen historischen Bauten angeht, war mir bisher so nicht bewusst gewesen."

Pressemitteilung ARGE Werbegemeinschaft Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Siemers/ARGE

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser