Aufregung in Traunreut

Verbranntes Essen sorgt für Feuerwehr- und Polizeieinsatz

+
Feuerwehreinsatz in Traunreut

Am Dienstagabend gegen 19.25 Uhr wurde in einem Wohnblock in der Kantstraße ein Rauchmelder ausgelöst. Durch diesen aufgeschreckt, bemerkten auch die Bewohner im Treppenhaus Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung.

Update 16.35 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Dienstagabend, den 1. Mai,  wurde in einem Mehrfamilienhaus in der Kantstraße ein Rauchmelder ausgelöst. Bewohner stellten im Treppenhaus eine Rauchentwicklung und Brandgeruch fest. Da an der betroffenen Wohnung niemand die Türe öffnete, wurde die Feuerwehr Traunreut verständigt. Diese ging beim Eintreffen sofort mit einem Rauchvorhang unter Atemschutz in das Gebäude. 

Kurz bevor die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet werden musste, meldete sich die Bewohnerin der Wohnung und übergab den Wohnungsschlüssel. Sie war bei einer Nachbarin und vergaß, dass sie einen Topf mit Essen auf dem angeschalteten Herd hatte. Die Feuerwehr entlüftete das Gebäude und führte Sauerstoffmessungen durch. Durch die Rauchentwicklung wurde niemand verletzt. Ein Sachschaden ist nicht entstanden.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Erstmeldung

Da auf das Klingeln und Klopfen in der besagten Wohnung im 1. Stock niemand reagierte, wurde die Traunreuter Feuerwehr verständigt. Diese war binnen kürzester Zeit mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort. 

Ebenso schnell war ein Rettungswagen des BRK, der Rettungsdienst und die Polizei an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr ging sofort mit einem Rauchvorhang unter schweren Atemschutz in das Gebäude. Noch bevor Sie die Wohnungstüre gewaltsam aufbrechen mussten, konnte die Bewohnerin der Wohnung ausfindig gemacht werden. 

Sie hielt sich bei einer Nachbarin auf, war aber bereits verständigt und konnte der Feuerwehr die Türe öffnen. In der Wohnung stellte man dann fest, dass ein Topf mit Essen auf der angeschalteten Herdplatte vergessen wurde. 

Die Feuerwehr entlüftete anschließend das Gebäude und führte noch Sauerstoffmessungen durch. Verletzt wurde niemand.

FDL/BeMi

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser