Traunreuter von der Polizei tot aufgefunden

Traunreut - Traurige Gewissheit: Von dem jungen Mann fehlte seit Montag jede Spur. Mehrere Hundestaffeln und ein Polizeihubschrauber suchten nach dem 23-Jährigen.

Wie Polizeisprecher Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Mittwochabend mitteilte, wurde der vermisste 23-Jährige tot aufgefunden.

Er war am Montag mit seinem Fahrrad von daheim weggefahren und nicht mehr zurückgekehrt. Angehörige hatten daraufhin eine Vermisstenanzeige bei der Polizeistation Traunreut erstattet. ´

Viele Traunreuter haben die große Suchaktion mitbekommen

In den vergangenen zwei Tagen fanden umfangreiche Ermittlungen und Suchmaßnahmen statt, an denen sich im Laufe des Mittwoch auch der Polizeihubschrauber und Diensthundeführer der Polizei sowie Helfer der Rettungshundestaffeln des BRK, des Malteser Hilfsdienstes und der Rettungshundestaffel Inntal beteiligten.

Große Suchaktion in Traunreut

In einem Waldstück östlich von Traunreut fanden die Einsatzkräfte gegen 17 Uhr am Mittwoch das Fahrrad des Vermissten und etwa eine Stunde später den toten 23-Jährigen. Beamte des Traunsteiner Kriminaldauerdienstes übernahmen die ersten Ermittlungen zum Tode des jungen Mannes.

Es deutet derzeit alles darauf hin, dass sich der Traunreuter selbst das Leben nahm, teilte Polizeisprecher Stefan Sonntag mit.  

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Polizeistation Traunreut

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser