Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Traunreut ist schuldenfrei

traunreut, schuldenfrei, scheck, übergabe
+
Mit diesem Scheck in Höhe von 55.357,68 Euro ist Traunreut schuldenfrei.

Traunreut - Großer Moment für die Stadt Traunreut: Zum ersten Mal seit ihrer Gründung ist die Kommune schuldenfrei. Der Grund für die gute Wirtschaft in Traunreut:

Mit rund 1400 Einwohnern wurde die Gemeinde Traunreut im Jahre 1950 gegründet. Nur zehn Jahre später folgte dann die Ernennung zur Stadt. Und seitdem waren die Stadtoberhäupter ständig damit beschäftigt, Schulden zurückzuzahlen. Bis heute. Denn an diesem Donnerstag überreichte Bürgermeister Franz Parzinger den Scheck für die letzte Rate, in Höhe von 55.357,68 Euro, symbolisch an Franz Hofmann von der Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG. Hofmann hatte 2004 das Darlehen von ca. 2,5 Millionen Euro an die Stadt vermittelt.

Ein Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Stadt sei vor allem auch die Industrie, so der Bürgermeister bei der Übergabe. "Gerade Firmen wie Siemens und Heidenhain haben daran großen Anteil." Sichtlich stolz stellte Parzinger anschließend noch die Zahlen des Stadthaushalts vor. Mit Rücklagen von rund 28 Millionen Euro hat Traunreut sich ein angenehmes Polster angespart. Doch die Kommune will sich auf seinen Lorbeeren nicht ausruhen. Neue Investitionen in den kommenden Jahren sollen die Stadt noch attraktiver machen.

Traunreut zahlt letzte Rate

Traunreut zahlt letzte Rate
Bürgermeister Franz Parzinger erklärt den Haushalt der Stadt. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Grafiken über die verschiedenen Haushaltsaufstellungen. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Grund für den Anstieg der Schuldenentwicklung Anfang der 90er Jahre war die Ausgliederung der Stadtwerke. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Grafik zu den Gewerbesteuer-Einnahmen: 2011 hatte Traunreut mit rund 29 Millionen die höchste Einnahme. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Ca. 105 Millionen Euro hat die Stadt in den vergangenen Jahren investiert. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Grafik zur Entwicklung der Kreis- und Gewerbesteuer-Umlage. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Das Einkommensteuer-Aufkommen der vergangenen Jahre. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Alles zusammengenommen hat Traunreut einen Restbuchwert von 96 Millionen Euro. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Bild der Stadt Traunreut. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Bild der Stadt Traunreut. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Bürgermeister Franz Parzinger (Links) und Franz Hofmann von der Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut bei der Unterzeichnung des Schecks. © ps
Traunreut zahlt letzte Rate
Mit dieser Scheckübergabe ist Traunreut schuldenfrei. © ps

Ein wichtiger Schritt zur Schuldenfreiheit war aber auch die Ausgliederung der Stadtwerke aus dem Haushalt der Gemeinde. Zwar stieg dadurch die Schuldenentwicklung der Stadt Anfang der 90er Jahre erstmal drastisch an, doch mittlerweile hat es sich bezahlt gemacht. Parzinger: "Wegen der Fernwärme-Projekte müssen die Stadtwerke jetzt nochmal ein Darlehen von ca. fünf Millionen Euro aufnehmen. Aber über die Gebühren wird das auch wieder ausgeglichen."

ps/red

Kommentare