Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die nächste Sparmaßnahme

Eintrittspreise im Schwimmbad werden erhöht

+
  • Xaver Eichstädter
    VonXaver Eichstädter
    schließen

Traunreut - Erst am Montag erhöhte der Stadtrat Kindergartengebühren und Hundesteuer, nun folgte die nächste Sparmaßnahme: Der Schwimmbadeintritt wird hinaufgesetzt.

Einerseits ist das Franz-Haberlander-Bad in der Gegend eines der günstigeren Schwimmbäder, andererseits werden heuer und 2017 fast zwei Millionen Euro investiert: Daher beschloss der Hauptausschuss am Donnerstag, die Eintrittspreise für das Schwimmbad zu erhöhen.

Die Preise für Erwachsene steigen von drei auf vier Euro für die Einzelkarte, die ermäßigte Karte wird um 50 Cent teurer und kostet ab dieser Saison zwei Euro - sie gilt für Kinder ab dem sechsten Lebensjahr und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre, FSJ-Teilnehmer, "Bufdis" und Körperbehinderte.

Vier Stadträte sprachen sich gegen die Preiserhöhung aus, sechs dafür. Neben der Gebührenerhöhung im Schwimmbad, den Kindergärten, bei der Hundesteuer und dem Leitungswasser könnten auf die Traunreuter heuer auch noch höhere Bestattungsgebühren und höhere Preise an der Musikschule zukommen.

xe

Kommentare