Großeinsatz der Feuerwehr in Traunreut

Beim Kochen eingeschlafen, verletzt ins Krankenhaus

+

Traunreut - Wieder einmal sorgte vergessenes Essen auf einem Herd für einen Großeinsatz der Feuerwehr.

Gegen 18.15 Uhr wurden die Feuerwehren aus Traunreut, Trostberg, Palling, Traunwalchen und Pierling zu einem Brand in einem Mehrstöckigen Wohnblock in der Salzburger Str. in Traunreut mit dem Stichwort "Person in Gefahr" alarmiert. 

Als Erstes traf am Einsatzort eine Streife der Bereitschaftspolizei ein, die sich aktuell in Traunreut befindet. Die Beamten drangen sofort in die verrauchte Wohnung ein und brachten den Bewohner ins Freie. Er hatte wohl das Essen auf dem Herd vergessen, als er sich auf das Sofa legte und einschlief. Der Bewohner wurde sofort dem anrückenden Rettungsdienst samt Notarzt übergeben. 

Gleichzeitig traf die Feuerwehr ein und stellte als Rauchentwicklung Essen auf einem eingeschalteten Herd fest. Sie schalteten den Herd ab, entfernten den Topf und brachten ihn zum Abkühlen auf den Balkon. Auch die Eingangstür wurde mit einem Vorhang versehen um das weitere verrauchen des Treppenhauses zu verhindern. Es musste jedoch noch durch die Feuerwehr belüftet werden, um dieses ganz vom Rauch und Geruch zu befreien. 

Der Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Das Rote Kreuz war mit zwei RTW, einem Notarzt und dem Einsatzleiter Rettungsdienst am Einsatzort. Die Polizei aus Traunreut hat die Ermittlungen aufgenommen.

Großeinsatz der Feuerwehren in Traunreut am Mittwoch

FDL/BeMi

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser