Gefrierschrank löste Kellerbrand aus

+

Traunreut - Drei Leichtverletzte und insgesamt 20.000 Euro Sachschaden forderte ein Brand am Samstag in einem Mehrfamilienhaus in der Ostlandstraße.

Das Feuer brach kurz nach 11 Uhr im Keller eines Wohnhauses aus und wurde über Notruf der Integrierten Rettungsleitstelle mitgeteilt.

Zur Brandbekämpfung rückten die Feuerwehren Traunreut, Matzing, Traunwalchen, Palling und Trostberg sowie die Siemens-Werksfeuerwehr mit insgesamt 20 Fahrzeugen und 100 Kräften an. Auch die Kreisbrandinspektion und die Örtliche Einsatzleitung waren vor Ort.

Kellerbrand in Traunreut

Zur Versorgung der drei verletzten Hausbewohner kamen der Notarzt sowie zwei Rettungswägen und ein Krankentransportwagen zum Einsatz. Die Verletzten kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Trostberger Krankenhaus.

Kellerbrand in Traunreut (2)

Die Ursache des Brandes dürfte in einer Gefriertruhe im Keller zu suchen sein. Eine 75-jährige Bewohnerin hatte versucht, diese abzutauen, aber vergessen sie auszustecken. Dadurch kam es zu einer Überlastung des Gefriergeräts, was vermutlich den Brand auslöste.

redch24/Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser