Nicht nur das Wissen um die erste Hilfe zählte

+

Traunreut - 13 Jugendrotkreuz-Gruppen haben sich beim Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes (JRK) in einem umfangreichen Parcours in der Sonnenschule Traunreut gemessen.

Hier lösten sie verschiedene Aufgaben unter dem Motto „Klimahelfer“. So wurde das Allgemeinwissen der Teilnehmer getestet, wie auch musische und kreative Fähigkeiten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Im Mittelpunkt stand natürlich das Wissen rund um die Erste Hilfe. Eine der elf Stationen ist „Erste Hilfe allgemein“, bei der die Teilnehmer mit einem „Notfall“ konfrontiert werden, bei dem sie ihr praktisches Können mit möglichst wenigen Hilfsmitteln demonstrieren können.

Die Teilnehmer stammen aus den Jugend-Gruppen des Traunsteiner Kreisverbandes des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Dazu zählen Jugendrotkreuz, Bergwacht, Wasserwacht, Schulsanitätsdienst und die Bereitschaften.

Jugendrotkreuz-Kreiswettberb

Sieger wurden in den verschiedenen Altersstufen die Jugendgruppen der Wasserwacht Chieming (Bambini - 6 bis 9 Jahre), der Bereitschaft Palling (Stufe 1 - 10 bis 12 Jahre)), der Bereitschaft Fridolfing (Stufe 2 – 13 bis 16 Jahre) sowie der Bereitschaft Traunstein in der ältesten Klasse (Stufe 3 - 17 bis 27 Jahre). Sie dürfen in wenigen Wochen beim Bezirkswettbewerb starten.

Pressemitteilung BRK /FDL Hans Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser