Toilettensitz wurde zum „Heißen Stuhl“

+
So ist‘s Recht. Eigentlich sollte man auf der Toilette brav sitzen und nicht zündeln.

Traunstein - Da hat ein junges Mädel wohl ihren Frust an einem Toilettensitz ausgelassen - sie zündete den Deckel kurzerhand an.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, war bereits am Mittwochmittag auf der Toilette einer Traunsteiner Schule Feuer gelegt worden. Die Flammen erstickte die Täterin zwar selbst, allerdings wurde der Sitz durch die Hitze beschädigt.

Die Ermittlungen und insbesondere die gesicherten Spuren vom Tatort führten die Beamten auch sehr schnell zu der 14-Jährigen, die bei Jugendamt und Polizei schon bestens bekannt ist.

Die Schülerin hat mittlerweile die Tat eingestanden. Sie habe das Feuer „aus Spaß“ gelegt und gar nicht an die Gefahr eines größeren Brandes gedacht. Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei bei rund 15 Euro.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser