Horrorunfall wegen Sekundenschlaf

+

Engelsberg  - Der Fahrer nickte nur eine Sekunde weg: Eine Sekunde, die seinen besten Freund das Leben gekostet hat. Das Auto der beiden streifte einen Masten - als der Freund gerade zum Fenster rausschaute!

Der 22-jährige Zeitungsausträger aus Burghausen hatte Montagfrüh seinen besten Freund (19) mit auf Tour genommen. Von ein bis sechs Uhr früh wollten sie zwischen Garching an der Alz, Engelsberg und Oberneukirchen verschiendene Tageszeitungen ausfahren. Eine unerlaubte Arbeitsteilung, denn laut seinem Anstellungsvertrag hätte der Fahrer niemandem im Dienstauto mitnehmen dürfen, sagt sein Arbeitgeber gegenüber chiemgau24.de.

Warum der 22-Jährige, der seit längerem für die Firma gearbeitet hatte, an diesem Morgen gegen die Regeln verstoßen hat, ist noch nicht klar. Vielleicht fühlte er sich zu müde, um allein zu fahren? Vielleicht wollte er, dass sein Kumpel ihn mit Gesprächen wachhielt? Er hat sich dazu noch nicht geäußert.

Sicher ist nur, dass es dem 19-Jährigen in Engelsberg (Kreis Traunstein) plötzlich schlecht geworden ist. Er öffnete das Autofenster und hielt  nach Angaben der Polizei Rosenheim seinen Kopf raus, um frische Luft zu schnappen. Das war gegen 3.35 Uhr.

Genau in diesem Moment fiel der 22 Jahre alte Fahrer in einen folgenschweren Sekundenschlaf. Der grüne VW Lupo kam nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte mit der Beifahrerseite einen Telefonmasten.

Tödlicher Unfall in Engelsberg

Dabei wurde der Beifahrer am Kopf getroffen. Der 19-Jährige, der aus Emmerting stammt, konnte das Auto noch verlassen, brach dann aber zusammen und starb am Unfallort.

Der Fahrer erlitt einen schweren Schock. Er kam in eine Klinik, die er nach Informationen seines Arbeitsgebers inzwischen aber wieder verlassen durfte. Körperlich, so heißt es, gehe es im relativ gut. Um die seeelischen Wunden kümmere sich jetzt ein Psychologe.

Lesen Sie auch die

Polizeimeldung
Stichwort „Sekundenschlaf“

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser