Freistaat fördert neue Betreuungsplätze

Surberg - Ein Zuschuss für die Kindertageseinrichtung in Surberg: Der Freistaat fördert zwölf neue Betruungsplätze mit gut 200.000 Euro.

Mit insgesamt 213.300 Euro aus dem Programm „Aufbruch Bayern“ fördert der Freistaat Bayern die Einrichtung zwölf neuer Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kindertageseinrichtung in Surberg. Dies teilte Familienministerin Christine Haderthauer dem Traunsteiner Stimmkreisabgeordneten im Bayerischen Landtag, Klaus Steiner, auf dessen Anfrage hin mit.

„Bayern wendet bundesweit den höchsten Beitrag an Landesmitteln auf, um die für die Kinderbetreuung zuständigen Kommunen kraftvoll zu unterstützen. Für jeden neu geschaffenen Platz trägt der Staat im Schnitt 70 Prozent der Kosten“ so Klaus Steiner. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik seien laut Steiner die Mittel des Bundes in Höhe von 340 Millionen Euro bereits verplant.

Der Freistaat Bayern führe die Förderung nun allein mit Landesmitteln fort, derzeit über 600 Millionen Euro. 2012 investiere die Bayerische Staatsregierung 2,4 Milliarden Euro in die Familienpolitik als tragende Säule der Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“.

Bürgerbüro Klaus Steiner

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser