Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit dem Bus zum Steiner Burgfestival

+

Stein an der Traun - Am Samstag ist es soweit: Das Steiner Burgfestival geht in seine erste Runde und entführt seine Besucher in längst vergangene Zeiten.

Am Samstag ist es soweit: Das Steiner Burgfestival geht in seine erste Runde und entführt seine Besucher in längst vergangene Zeiten. Standesgemäß mit Mittelaltermarkt, Gauklern und hochkarätigen Bands wie In Extremo und Lacrimas Profundere. Für eine sichere Reise ins Mittelalter sorgen Busse aus Altötting, Trostberg und Traunstein, eine zeitgemäße Unterkunft bietet der Campingplatz in Taching am See. Die Frage, wer fährt und die lästige Parkplatzsuche werden beim Steiner Burgfestival hinfällig. Der Shuttleservice des RVO ist im Ticketpreis inbegriffen. Abfahrten sind jeweils mehrmals am Tag an den Bahnhöfen Altötting und Traunstein sowie in Traunstein und in Taching am See. Gegen Mitternacht stehen die Busse auch wieder zur Rückfahrt bereit.

Für Besucher aus fernen Landen bietet sich die Möglichkeit, das Erlebnis auf dem Steiner Burgfestival mit einer zeitgemäßen Unterkunft abzurunden. Am Campingplatz Taching am See können Mittelalterfreunde ihre Zelte bzw. Wohnwägen aufschlagen, die Natur an einem der wärmsten Seen Oberbayerns genießen und bequem und stressfrei den Shuttleservice zum Festival nutzen.

Leider wurde die Europatournee von The Armada feat. Jeff Martin abgesagt. Dadurch soll jedoch die Mittelalterstimmung nicht getrübt werden, schließlich sorgen die Mannen von In Extremo und die Bands Faun, Die letzte Instanz, Lacrimas Profundere und 50 Stitches to Salvation für beste musikalische Unterhaltung. Neu geladen wurden außerdem das Theatro Solaire und das Tarnkappentheater, die mit akrobatischen Einlagen die Festivalbesucher das Staunen lehren werden. Der Online-Kartenvorverkauf ist eingestellt, es gibt aber weiterhin Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natürlich vor Ort an der Tages- und Abendkasse, an der das Ticket 38 Euro kostet.

Weitere Informationen auch zu den Busverbindungen unter

www.steiner-burgfestival.de

Lesen Sie auch:

In Extremo zu Besuch bei Heinz von Stein

So wie einst die Rittersleut...

Kommentare