Traunstein gratuliert Papst Benedikt XVI.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Verbundenheit der Stadt zu ihrem Ehrenbürger Papst Benedikt XVI. hat Oberbürgermeister Kösterke in seinem Glückwunschschreiben zum 60. Jahrestag der Priesterweihe betont.

Am 29. Juni 1951, wurde Joseph Ratzinger im Freisinger Dom zum Priester geweiht, seinen ersten Gottesdienst feierte er am 8. Juli 1951 in Traunstein – und damit in der Stadt, die er in seinen Erinnerungen als seine „wahre Heimat“ bezeichnet. „Die Menschen in Traunstein freuen sich mit Ihnen über das besondere Jubiläum“, betonte der Oberbürgermeister in seinem Schreiben.

Noch in guter Erinnerung seien die Besuche, die Joseph Ratzinger als Erzbischof von München und Freising, als Kardinal der Römischen Kurie und als Privatperson der Stadt Traunstein abgestattet hat. Vor allem an die Feier des Goldenen Priesterjubiläums in Traunstein denke man gerne zurück. Weiter schreibt Kösterke: „Vieles hat sich im Laufe der Jahre gewandelt, die Sozialstruktur ist eine andere, Werte haben sich gewandelt, der Lebensstil ist ein anderer. Je schneller sich die Zeiten ändern, desto wichtiger ist eine Institution, die den Menschen einen festen Halt bietet. Als Oberhaupt der Katholischen Kirche verkörpern Sie diese Beständigkeit durch persönliche Integrität, durch tiefe Glaubensstärke und durch große Überzeugungskraft.“ Bis heute würden die Menschen in Traunstein eine starke Verbundenheit zur Person von Papst Benedikt XVI. empfinden und diese Wertschätzung für ihren Ehrenbürger auch zum Ausdruck bringen.

An den 60 Jahrestag der Priesterweihe wird in Traunstein mit einer Reihe von Veranstaltungen erinnert. Am Mittwoch, 29. Juni, weiht Stadtpfarrer Georg Lindl um 19 Uhr in St. Oswald die neue Chororgel des neuen Papst-Benedikt-Orgelwerks. Durch eine Abordnung ist die Stadt Traunstein an diesem Tag auch bei der Papstmesse auf dem Petersplatz vertreten. Als Höhepunkt der Feierlichkeiten wird am 8. Juli um 17 Uhr der Platz vor dem Landratsamt zu Ehren des Papstes umbenannt. Nach dem Festakt können die Besucher noch in die Stadtpfarrkirche weitergehen – dort beginnt um 20 Uhr ein Festkonzert auf der Papst-Benedikt-Orgel mit Werken, mit denen vor 60 Jahren auch der Primizgottesdienst begangen wurde. Eine persönliche Begegnung mit Papst Benedikt XVI. steht am 30. Juli auf dem Programm: An diesem Tag begleitet Oberbürgermeister Manfred Kösterke eine Delegation, die dem Heiligen Vater in Castel Gandolfo den Ehrenring des Landkreises Traunstein verleihen wird.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser