Toter Radfahrer noch nicht identifiziert

+

Erlstätt - Bei einem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2095 kam am Abend ein Radfahrer ums Leben. Bislang konnte der Mann noch nicht identifiziert werden.

Am Mittwoch, 4. Juli, hat sich gegen 17.30 Uhr auf der Staatsstraße 2095 zwischen Traunstein und Erlstätt ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Radfahrer ereignet.

Der circa 60 Jahre alte Radfahrer bog von einer Seitenstraße aus auf die Staatsstraße ein und wurde dort vom Auto einer 45-jährigen Frau aus dem Landkreis Traunstein erfasst.

Der Radfahrer wurde dabei schwerst verletzt und starb kurz nach seiner Einlieferung in das Traunsteiner Krankenhaus. Die Autofahrerin wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und musste vom Kriseninterventionsdienst betreut werden.

Radfahrer tödlich verletzt

Lesen Sie dazu auch:
Die Polizeimeldung

Die Freiwilligen Feuerwehren Erlstätt und Wolkersdorf waren mit rund 40 Mann vor Ort. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über Erlstätt-Bergen und Wolkersdorf umgeleitet. Bis zum Abend konnte der Fahrradfahrer noch nicht identifiziert werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 8.000 Euro.

kaf/rr/mw

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser