Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hier kommen die Sprengladungen rein

+

Bergen - In den vergangenen Tagen wurden bereits die Löcher für die Sprengladungen in die Brückenpfeiler gebohrt, bevor es dann am Sonntag heißt: Jetzt wird gesprengt!

Am Sonntag, 16. September, ist es soweit: Ein Pfeilerpaar der Talbrücke Bergen wird gesprengt. Die Sprengung findet in einer kurzen Zugpause in den frühen Morgenstunden statt. Aus Sicherheitsgründen muss ein Radius von 200 Metern um die Sprengstelle vollständig abgeriegelt werden.

Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung

Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf
Talbrücke: Bohrlöcher für die Sprengung
 © kaf

Folgende Straßen müssen kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden:

Die Autobahn A8 wird für den Termin am 16.9. voraussichtlich ab ca. 5.45 Uhr bis ca. 7 Uhr in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die Bedarfsumleitungen U87 und U10 geleitet.

Abriss-Arbeiten an der Talbrücke

In Richtung Salzburg wird der Verkehr an der Anschlussstelle Bergen ausgeleitet und über Vachendorf in Richtung Traunstein und über den Kreisverkehr Axdorfer Straße wieder Richtung Schweinbach auf die Autobahn geleitet.

Für Interessierte besteht die Möglichkeit, die Sprengung am Rande des Sicherheitsbereiches zu beobachten. Dafür eignet sich der Beginn der Haspertinger Straße, die von der Kreisstraße zwischen Bernhaupten und Bad Adelholzen abzweigt. Eine Anfahrt ist wegen der Absperrungen aber nur von Bad Adelholzen aus möglich.

Pressemitteilung Autobahndirektion Südbayern

Kommentare