Vom Sport in Traunstein positiv beeindruckt

+
Mit der Nominierung als Kandidatenstadt im Rahmen von „Mission Olympic“ hatte Traunstein gute Chancen auf den Titel „Deutschlands aktivste Stadt“. Die Nominierungsurkunde überreichte im Oktober David Nowak von Coca Cola Deutschland an Oberbürgermeister Manfred Kösterke.

Traunstein - Nach dem Erfolg in der ersten Runde des Städtewettbewerbs „Mission Olympic“ hat die Stadt Traunstein den Einzug in die Finalrunde knapp verpasst.

Lesen Sie auch:

„Auch wenn es am Ende für Traunstein nicht ganz gereicht hat, können wir stolz auf das Ergebnis sein“, betonte Oberbürgermeister Manfred Kösterke in einem Dankschreiben an die Traunsteiner Sportvereine. Zahlreiche Teams und Vereine haben ihre Aktivitäten für Mission Olympic gemeldet und damit die Bewerbung um den Titel „Deutschlands aktivste Stadt“ unterstützt.

Auch die Jury des Deutschen Olympischen Sportbundes war vom sportlichen Einsatz der Traunsteiner „sehr beeindruckt“. Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen, da sich Traunstein „durch besonderes Engagement, zahlreiche sportliche Aktivitäten und überdurchschnittlichen persönlichen Einsatz“ ausgezeichnet habe. Seit der Nominierung als offizielle Kandidatenstadt im Oktober hatte Traunstein die Aufgabe, möglichst viele Initiativen für die Teilnahme an dem Wettbewerb zu motivieren. „Ich sind wirklich begeistert von der tollen Resonanz auf unseren Aufruf“, würdigte der Oberbürgermeister den Einsatz der mitwirkenden Sportvereine, Mannschaften und Initiativen.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser