Start zur Siegsdorfer Festwoche mit Gaudi und Diskussion

+
Bürgermeister Thomas Kamm beim nach dem obligatorischen Bieranstich zusammen mit Brauereichef Bernhard Sailer

Siegsdorf - Mit drei wuchtigen Schlägen zapfte Bürgermeister Thomas Kamm zur Eröffnung der Siegsdorfer Festwoche offiziell sein erstes Bierfass an.

Den Eröffnungsabend der viertägigen Festwoche aus Anlass "40 Jahre Wolfsberger Goaßlschnalzer" gestaltete im festlich dekorierten Zelt des Hofbräuhaus Traunstein die Musikkapelle Vogling-Siegsdorf mit schmissiger Unterhaltungsmusik, die "Wolfsberger" gaben einige Proben ihres Könnens und der Festwirt hatte einen lustigen Sägewettbewerb organisiert. Dabei beteiligten sich auch Bürgermeister Thomas Kamm und Bräu Bernhard Sailer als Team und sorgten mit ihrer Einlage für Heiterkeit und Stimmung im Zelt.

Am Fronleichnamstag hatte der Wirt ein großes Oldtimer-Treffen mit Dampfdreschen geplant. Das ungestüme und wechselhafte Wetter verhinderte zwar den Einsatz der alten Dampfmaschine, hielt aber eine große Anzahl von historischen Fahrzeugen nicht von der Fahrt nach Siegsdorf ab. Vom nostalgischen Fahrrad über alte Motorräder, schnittige Autos und stolze Traktoren bis hin zu den gut erhaltenen Fahrzeugen des Feuerwehrvereins Traunstein war für die zahlreichen Zuschauer einiges geboten. Im Festzelt spielte die "Chiemgauer Blasmusik zünftig auf und unterhielt die zahlreichen Mittagsgäste. Am Donnerstagabend kamen dann noch die Freunde der County-Musik beim Auftritt der "Chiemgau Cowboys" voll auf ihre Kosten.

Das Programm im Festzelt im Ortsteil Molberting an der Neukirchnerstraße erreicht am Samstag mit dem Festabend anlässlich des 40. Jubiläums der "Wolfsberger Goaßlschnalzer" seinen Höhepunkt. Zusammen mit den "Kachelstoaner Musikanten", Ansager Hans Gasser und den Aktiven Buam und Dirndl des Trachtenvereins Heutau feiern die "Wolfsberger" ihr Geburtstagsfest, zu dem sich auch noch weitere Schnalzergruppen aus der Umgebung angesagt haben. In der großen "Schnalzer-Bar unterhält das "Chiemgau-Quintett.

Für den Sonntag ist ab 13 Uhr ein großes Ochsenrennen aberaumt und für die Kinder gibt es viele überraschungen von der Hüpfburg bis zum Kinderkarussell.

Den Abschluss bildet ab 19.30 Uhr ein Vortagsabend zum Thema "Siegsdorf Gentechnikfre?" im Festzelt. Josef Feilmeier von der Zivilcourage Rosenheim und die Schweizer Biologin Ruth Tippe werden kurze Vorträge zu diesem brisanten Thema halten. Im Anschluss sollen in einer Podiumsdiskussion, zu der sich auch die Marketingleiterin der Berchtesgadener Milchwerke, Barbara Steiner, Elisabeth Koch aus Inzell, die Siegsdorfer Ortsbäuerin Rosi Braml und Bernhard Hennes vom Langenspacher Hof angesagt haben, die Fragen der Bürger und Landwirte beantwortet werden. fkr

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser