Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lkw-Dieseltank reißt auf

Heftiger Unfall mit Domino-Effekt auf der A8 bei Siegsdorf

+
Die A8 bei Siegsdorf musste nach einem  Auffahrunfall komplett gesperrt werden.

Siegsdorf - Am Freitag, 31. Januar, gegen 10.30 Uhr, kam es auf der A8, in Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost, zu einem folgenschweren Unfall.

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Der Lenker eines Mercedes aus dem Landkreis Traunstein fuhr an der Anschlussstelle in Fahrtrichtung München ein und wechselte sofort auf die linke Fahrspur. Dabei übersah er einen BMW mit Wiener-Kennzeichen. 

Der BMW-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Unfall nicht mehr verhindern und fuhr mit noch hoher Geschwindigkeit auf den Mercedes auf. Diese schleuderte zunächst gegen die Mittelleitplanke und anschließend gegen einen auf der rechten Fahrspur befindlichen Sattelzug. Bei dem Zusammenstoß zwischen Mercedes und Lkw wurde der Dieseltank des 40-Tonners aufgerissen. Der auslaufende Treibstoff ergoss sich über beide Fahrbahnen.

Vollsperrung der A8 nach Auffahrunfall bei Siegsdorf

Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger
Vollsperrung nach Auffahrunfall auf A8, Höhe der Einfahrt Traunstein/Siegsdorf Ost. © FDL/Lamminger

Bei dem Unfall wurde glücklicher Weise niemand verletzt. Es entstand aber ein Sachschaden von insgesamt 60.000 Euro. Die Autobahn musste für eine Stunde in Fahrtrichtung München komplett gesperrt werden. Zur Säuberung der Unfallstelle und Abbinden des Diesel war die Feuerwehr Siegsdorf mit mehreren Fahrzeugen eingesetzt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Kommentare