Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Suchaktion tot im Wald gefunden

Toter 92-Jähriger - Ermittlungen abgeschlossen

+

Siegsdorf - Ein rüstiger 92-Jähriger aus Österreich wurde nach einer großangelegten Suchaktion am Samstag tot aufgefunden. Die Ermittlungen der Polizei sind nun abgeschlossen. Die Ermittlungsergebnisse:

Die Ermittlungen sind abgeschlossen: Nach dem tragischen Tod eines 92-jährigen Mannes in Siegsdorf hat die Polizei keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gefunden. Demnach sind bei dem Toten Abschürfungen festgestellt worden. Sonst aber keine Verletzungen.

Da es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gegeben hat, hat die Staatsanwaltschaft auch keine Obduktion angeordnet. Die Leiche des 92-Jährigen ist mittlerweile zur Bestattung freigegeben worden. Laut Kripo Traunstein könnte der Mann erfroren sein. Auch ein Herzinfarkt ist als Todesursache möglich.

Der Salzburger ist am Neujahrstag zu Besuch bei Bekannten in Siegsdorf gewesen. Von einem Spaziergang ist er nicht mehr zurückgekehrt. Nach einer großangelegten Suchaktion ist seine Leiche am Samstagnachmittag an einem Waldrand entdeckt worden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Kommentare