Leserin appelliert an Hundehalter

20 Hundehaufen: "Zum Glück saß mein Sohn im Buggy"

+
  • schließen

Siegsdorf - Immer wieder ein Ärgernis: Beliebte Spazierwege, an denen links und rechts die Hundehaufen liegen: Eine Leserin aus Eisenärzt appelliert nun an die Hundehalter.

"Auf der Straße bzw. am Rand der Straße, die zum Forellenhof in Eisenärzt führt, waren mindestens 20 Hundehaufen", schreibt uns die Leserin sauer - in erster Linie denkt sie dabei an ihren 15 Monate alten Sohn: "Er saß zum Glück in seinem Buggy! Denn was machen kleine Kinder ab und zu, die gerade erst das Laufen gelernt haben? Richtig, sie fallen auch mal hin. Und wenn ich mir dann vorstelle, dass die Hand oder der Schneeanzug voll Hundekot ist, kommt es mir schon wieder hoch!" Geschweige dem, dass Kinder auch "gerne mal ihre Finger in den Mund nehmen"...

Umso ärgerlicher, dass, wie die Userin uns mit ihrem Foto zeigt, am Wegesrand auch eine Hundetoilette steht - die von vielen wohl gekonnt ignoriert wurde. Der schmelzende Schnee tut sein übriges dazu: Durch die wärmeren Temperaturen der vergangenen Tage kommen nun umso mehr Hinterlassenschaften zum Vorschein. 

"Ist es wirklich zu viel verlangt, dass die Leute, die sich einen Hund zulegen, auch das, was aus dem Hund rauskommt wegmachen? Wir Eltern machen ja auch das was aus unseren Kindern rauskommt weg."

Leserreporter

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser