Siegsdorf: Asylbewerber ziehen weiter

+
  • schließen

Siegsdorf - In den nächsten Tagen wird die Bayernpark-Ferienanlage wieder zu einer Geisterstadt. Dann nämlich müssen die 200 Flüchtlinge, die dort untergekommen sind, wieder ausziehen.

Seit dem 21. September war die ehemalige Ferienanlage des Unternehmers Max Aicher im Siegsdorfer Ortsteil Hörgering wieder mit Leben erfüllt. Für einen Monat wurden dort 200 Asylbewerber einquartiert. Doch nun ist die vereinbarte Unterbringung erst einmal abgeschlossen. "Die Flüchtlinge werden jetzt auf ihre endgültigen Unterkünfte in Bayern verteilt. Inwiefern auch welche von ihnen im Landkreis verbleiben, weiß ich nicht. Die Verteilung übernimmt die Regierung von Oberbayern", so Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm.

Er zieht eine positive Bilanz über die letzten vier Wochen: "Bis auf kleinere Zwischenfälle, wie beispielsweise in Ruhpolding, hat es keine Vorfälle gegeben, die mir bekannt geworden sind. Ansonsten war es wirklich ruhig da oben im Park. Das war auch der Situation geschuldet, da es sehr kleine Einheiten waren, mit der Möglichkeit, Privatsphäre aufzubauen. Und dadurch sind auch Spannungen zwischen den einzelnen Flüchtlingen gar nicht erst aufgekommen."

Auch für ihr Engagement und die Unterstützung sprach Kamm der Bevölkerung ein großes Lob aus: "Nicht nur unsere Gemeinde sondern der ganze Landkreis hat Integrationsfähigkeit bewiesen. Die Welle der Hilfsbereitschaft, die durch den Landkreis gegangen ist, war überwältigend. Die eingetroffenen Sach- und Geldspenden haben die Not gelindert." Nach wenigen Tagen seien die Asylbewerber schon sehr gut ausgestattet gewesen: "Gerade die Kinder, die am Anfang noch mit Schlappen dahergekommen sind, haben nach wenigen Tagen schon Winterstiefel gehabt", so der Bürgermeister.

Flüchtlingsunterkunft im Bayernpark

Doch obgleich die ganze Aktion ein Erfolg war, so wollte sich Kamm an diesem Freitag noch nicht dazu äußern, ob es eine Wiederholung geben könnte: "Das ist Spekulation. Ich will es nicht ausschließen, aber es ist nicht geplant."

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser