Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

24. bis 28. August

Die IBU Sommer Biathlon WM findet in Ruhpolding statt

Sommer Biathlon
+
In der Chiemgau Arena trifft sich vom 24. bis zum 28. August die Biathlon-Weltelite.

Die Top-Nationen haben ihr Kommen für die Titelkämpfe in der Chiemgau Arena schon angekündigt. Neben der deutschen Weltcup-Mannschaft starten auch die Teams aus Italien, Schweden, Österreich, der Slowakei, Polen, der Schweiz, Tschechien und Slowenien. Weitere Meldungen werden noch erwartet.

Ruhpolding - In Ruhpolding, genauer gesagt in der Chiemgau Arena, trifft sich vom 24. bis zum 28. August die Biathlon-Weltelite. Anstatt auf Langlaufski kämpfen über 400 Teilnehmer aus 29 Nationen bei der Sommerausgabe der Weltmeisterschaften auf Skirollern um Gold, Silber und Bronze. Als echtes Biathlon-Mekka ist Ruhpolding der ideale Austragungsort. Ihre Wintersportkompetenz zeigten die Organisatoren bei der Durchführung der vergangenen Weltcups: Neben der perfekten Organisation ist die Chiemgau Arena für die gute Stimmung und mitreißende Atmosphäre bekannt. Natürlich wird es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie geben. Insgesamt gehen 400 Athleten aus 29 Nationen an den Start und kämpfen um 12 Weltmeistertitel.

Jetzt Tickets sichern

www.biathlon-ruhpolding.de

Felix Bitterling, DSV Sportdirektor Biathlon: „Nach zwei Corona-Jahren mit Geister-Weltcups wird die Sommer-WM aller Voraussicht nach die erste Biathlon-Veranstaltung sein, bei der wieder Zuschauer im Stadion zugelassen sind. Die Vorfreude ist entsprechend groß. Nicht nur bei den Fans, sondern natürlich auch bei allen Sportlerinnen und Sportlern. Unabhängig davon ist eine Heim-WM immer etwas ganz Besonderes. Deshalb wird das DSV-Team auch mit voller Mannschaftsstärke in Ruhpolding am Start sein.“

.

Nachdem Felix Bitterling, Sportlicher Leiter Biathlon beim DSV, schon zusagte, in voller Mannschaftsstärke an den Start zu gehen, haben nun weitere Top-Nationen ihr Kommen angekündigt. Neben Italien werden auch die Teams aus Schweden, Österreich, der Slowakei, Polen, der Schweiz, Tschechien und Slowenien in der Chiemgau Arena antreten.

Top-Nationen sind am Start

Die weltbesten Biathleten werden sich packende Duelle auf der Rollerbahn und am Schießstand liefern. Nach einem Supersprint der Junioren am 25. August 2022 folgt am 26. August 2022 der Supersprint der Damen und Herren. Der klassische Sprint findet am 27. August 2022 statt und den Abschluss machen das Verfolgungsrennen der Junioren sowie der Massenstart am 28. August 2022. Bei diesem Wettkampf-Highlight sind automatisch die besten 15 Athleten des Gesamt-Weltcups nominiert und dürfen somit starten. Sebastian Samuelsson, Philipp Nawrath und Benedikt Doll stehen bei den Herren in der Startliste. Bei den Damen sind unter anderem Dorothea Wierer, Elvira Oeberg und Denise Hermann startberechtigt und kämpfen um den Weltmeistertitel. 

Fakten rund um die Disziplinen

Supersprint:

Der Super-Sprint besteht aus einem Qualifikations- und einem Finalwettbewerb, die beide am gleichen Tag stattfinden.

Die Streckenlänge bei den Frauen und Männer beträgt 4,5 Kilometer für die Qualifikation sowie 7,5 Kilometer für das Finale. Die Athleten bewältigen den 1,5 Kilometer langen Rundkurs dreimal in der Qualifikation und fünfmal im Finale. Dabei wird in der Qualifikation ein Mal liegend und ein Mal stehend geschossen. Im Finale erhöht sich die Schießleistung auf zweimal liegend und zweimal stehend. Wer daneben schießt, muss in die 75m lange Strafrunde. Nach der Qualifikation starten die besten 30 Läuferinnen und Läufer gleichzeitig im Finale.

Sprint:

Der Sprint ist dem Einzelwettkampf am ähnlichsten. Allerdings ist die Strecke deutlich kürzer.

Bei den Frauen beträgt die Gesamtlänge 6 Kilometer, während sie bei den Männern 7,5 Kilometer misst. Die einzelne Runde ist bei den Frauen 2 Kilometer lang und bei den Herren 2,5 Kilometer. Während des Wettkampfs wird stehend und liegend geschossen. Gerade auf diesen kurzen Distanzen zählt jeder Treffer. Denn bei drei Runden ist es schwer, die verlorenen Sekunden wieder wettzumachen. Wer sich einen Fehlschuss erlaubt, muss die 150 m lange Strafrunde in 21 bis 26 Sekunden durchlaufen.

Verfolgung:

Die Startberechtigung bei der Verfolgung basiert auf den Ergebnissen des zuvor ausgetragenen Sprintwettkampfs. In der entsprechenden Reihenfolge versuchen die Verfolger den Erstplatzierten einzuholen, sodass die Zuschauer sich auf einen spannenden Wettbewerb freuen dürfen.
Die Startberechtigung bei der Verfolgung basiert auf den Ergebnissen des zuvor ausgetragenen Sprintwettkampfs. In der entsprechenden Reihenfolge versuchen die Verfolger den Erstplatzierten einzuholen, sodass die Zuschauer sich auf einen spannenden Wettbewerb freuen dürfen.
Die Frauen haben eine Gesamtstrecke von 7,5 Kilometer zu absolvieren. Bei den Männern beträgt die Streckenlänge hingegen 10 Kilometer. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wird zweimal liegend und zweimal stehend geschossen.
Sollten Scheiben nach dem Schießen noch schwarz bleiben, so müssen die Athleten zusätzliche 75 Meter in der Strafrunde zurücklegen, was wertvolle Zeit kostet, um den Verfolgten einzuholen.

Massenstart:

Mit dem gleichzeitigen Start aller Wettkämpfer bietet der Massenstart den Zuschauern die ultimative Spannung. Da für jeden Wettkämpfer aufgrund des gleichzeitigen Starts zur fast gleichen Zeit eine Bahn am Schießstand zur Verfügung stehen muss, ist die Zahl der Teilnehmer auf 30 begrenzt. Die Streckenlänge beläuft sich auf 10 Kilometer bei den Frauen und 12,5 Kilometer bei den Herren.

Die Athleten bewältigen vier Schießeinlagen: liegend – liegend – stehend – stehend. Bei der ersten Schießeinlage richtet sich die Reihenfolge nach der Startnummer der Athleten. Ab der zweiten Schießeinlage reihen sich die Athleten entsprechend der Reihenfolge des Eintreffens am Schießstand auf den freien Schießbahnen von rechts beginnend ein.

Die Teilnahme am Massenstart basiert auf den Topergebnissen in der Gesamtwertung des laufenden Weltcups.

.

Rahmenprogramm

Neben den sportlichen Wettkämpfen erwartet die Besucher ein umfangreiches Rahmenprogramm in der Chiemgau Arena. Gleich zu Beginn steht die Sommer Biathlon WM ganz im Zeichen der Familie: Denn passend zu den Wettkämpfen der Junioren ist am 24. August Familientag. Bei freiem Eintritt können die Nachwuchsathleten auf der Strecke und am Schießstand angefeuert werden. Sie küren die Junioren-Weltmeister im Super-Sprint. Wer möchte, kann sich selbst beim Laser-Biathlon oder im Bogenschießen versuchen und die Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Oder beim Skiroller-Test ausprobieren, wie es sich anfühlt, über den speziellen Asphalt der Rollerstrecke zu gleiten. Der Bayerische Skiverband präsentiert sich mit einem Informationsstand und einer Sommer-Olympiade für Kinder, bei der fünf Winter-Sportarten spielerisch ausprobiert werden können. Früh übt sich schließlich, wer Profi-Sportler werden will. Wie das aussehen kann, zeigt der Nachwuchs des SC Ruhpoldings bei den Schautrainings am Schießstand, der Rollerstrecke sowie auf der Schanze. Wenn nicht trainiert wird, können die Besucher mit dem Bob den Schanzenauslauf herunterrodeln. Beim Deutschen Skiverband und dem Stand von Ruhpolding Tourismus können tolle Preise wie Karten für die WM in Oberhof oder ein Urlaubsaufenthalt gewonnen werden. Für das leibliche Wohl sorgen Foodtrucks, Essens- und Getränkestände.

Chiemgau Arena und Tickets

Die Chiemgau Arena in Ruhpolding ist bei Biathlon-Fans für gute Stimmung und eine mitreißende Atmosphäre im Stadion bekannt. Neben den sportlichen Höhepunkten wird es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie geben. Die WM-Touren führen die Zuschauer in Bereiche, die sonst nur Athleten betreten und geben einen Einblick hinter die Kulissen einer Weltmeisterschaft. Die Sportverbände wie der Deutsche Skiverband, die Internationale Biathlon Union und der Bayerische Skiverband informieren über ihre Nachwuchsarbeit und zahlreiche Mitmachaktionen sorgen für einen kurzweiligen Aufenthalt im Stadion.

Die Tickets für die Sommer Biathlon WM sind ab 12 Euro erhältlich. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Am Donnerstag, 25. August, findet der Familientag mit freiem Eintritt in die Arena und zu den Junioren-Wettkämpfen statt.

Der genaue Zeitplan, Tickets und alle Informationen rund um die Sommer Biathlon Weltmeisterschaft sind unter www.biathlon-ruhpolding.de zu finden.

Zeitplan

Mittwoch, 24. August 2022

11:00 Offizielles Training Juniorinnen/Junioren

14:00 Offizielles Training Männer/Frauen

25. August 2022

10:15 Super-Sprint Junioren Qualifikation

12:00 Super-Sprint Juniorinnen Qualifikation ​

14:30 Super-Sprint Junioren Finale​

15:00 Siegerehrung Super-Sprint Junioren​ im Stadion

15.45 Super-Sprint Juniorinnen Finale ​

16:15 Siegerehrung Super-Sprint Juniorinnen im Stadion

17:00 Training Männer/Frauen 

26. August 2022

10:30 Super-Sprint Männer Qualifikation

12.15 Uhr Super-Sprint Frauen Qualifikation​

15:10 Super-Sprint Männer Finale

15.40 Siegerehrung Super-Sprint Männer​ im Stadion

16:25 Super-Sprint Frauen Finale

16:55 Siegerehrung Super-Sprint Frauen​ im Stadion

27. August 2022

10:00 Sprint Junioren

11:05 Siegerehrung Sprint Junioren​ im Stadion

12:15 Sprint Juniorinnen ​

13:15 Siegerehrung Sprint Juniorinnen​ im Stadion

14.45 Sprint Männer

15:50 Siegerehrung Sprint Männer​ im Stadion

17:00 Sprint Frauen

18:00 Siegerehrung Sprint Frauen​ im Stadion

28. August 2022

11:00 Verfolgung Junioren​

11:45 Siegerehrung Verfolgung Junioren​ im Stadion

13:00 Massenstart Frauen

13:40 Siegerehrung Massenstart Frauen​ im Stadion

15:05 Massenstart Männer

15:50 Siegerehrung Massenstart Männer​ im Stadion

17:00 Verfolgung Juniorinnen ​

17:35 Siegerehrung Verfolgung Juniorinnen​ im Stadion

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.