Schwarzbau: "Landratsamt hat den Hut auf"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Ruhpolding - Der vermeintliche Schwarzbau beschäftigt nach wie vor die Ämter im Landkreis. Wie es weitergeht mit dem Bau eines Einfamilienhaus in Ruhpolding, erfahren Sie hier:

Es bewegt sich wieder was, beim Thema "Schwarzbau in Ruhpolding". Nachdem zuletzt das Bauamt des Landratsamtes die nachträgliche Genehmigung der Änderungen abgelehnt hatte, kommt der Fall nun wieder vor den Bauausschuss der Gemeinde Ruhpolding. Dabei geht es um den zweiten Tekturplan, den die Bauherrin des Einfamilienhauses - nach einer Fristverlängerung - am 28. Juli 2014 eingereicht hat. Ohne der Entscheidung vorgreifen zu wollen, meinte Bauamtsleiter Hans Hechenbichler: "Unsere Position ist klar: wir pochen auf die die Einhaltung der Satzung - also des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschrift."

Der Fall hat für viel Aufsehen gesorgt, weil die Bauherrin selbst eine leitende Position beim staatlichen Bauamt bekleidet. Sie hatte einige gravierende Änderungen zum ursprünglichen Bauplan erst nachträglich, in einem ersten Tekturplan, dem Gemeinderat offenbart. Unter anderem waren darin enthalten ein freistehender Aufzugsschacht und ein Gerüst für die Überdachung des Balkons. Außerdem wurde auf die Dachüberhänge verzichtet. Bei einer neuerlichen Baukontrolle wurde zudem festgestellt, dass das Gebäude um 1,40 Meter zu hoch ist.

Nun wird der zweite Tekturplan in der kommenden Sitzung des Ruhpoldinger Bauausschusses, am 7. August, wieder thematisiert. "Der Plan geht dann - mit einer Stellungnahme der Gemeinde - weiter an das Landratsamt," so Hechenbichler. Dort werde dann entschieden, ob eine Genehmigung erteilt werden kann, oder nicht. Auch über mögliche Auflagen müsse das Landratsamt bestimmen. Hechenbichler: "Die haben den Hut auf." Sollte die Bauherrin das Urteil anfechten, geht der Fall vor das Verwaltungsgericht.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © ps

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser