Pichler: "Unterstützt den Unternberg!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ruhpoldings Bürgermeister Claus Pichler freut sich über die Rettung des Skibetriebes am Unternberg

Ruhpolding - Die Gemeinde Ruhpolding will nach Möglichkeit den Skibetrieb am Unternberg dauerhaft unterstützen.

Das bestätigte Bürgermeister Claus Pichler im Chiemgau24-Interview. Natürlich sei dafür immer die Mehrheit im Gemeinderat nötig, aber das Engagement von Herbert Fritzenwenger und seinem Team sei sehr positiv aufgenommen worden. "Auch das sich so viele Leute innerhalb kürzester Zeit zur finanziellen Unterstützung bereit erklärt haben, ist toll", lobte Pichler. Er wünscht den Verantwortlichen, dass sich ihr Konzept auf Dauer bewähre und am Unternberg dauerhaft Ski gefahren werden könne. "Wenn jeder Unterstützer noch einen Unterstützer mitbringt, kann es nur gut werden", so das Gemeindeoberhaupt.

Lesen Sie auch:

Chat mit Herbert Fritzenwenger

Die Gemeinde Ruhpolding wird der neu zu gründenden Skibetriebe Rupolding GmbH den FIS-Lift gewartet und TÜV-geprüft übergeben. Auch Piste und Raupen sollen in einwandfreiem Zustand übergeben werden. "Da geht die Gemeinde in enorme Vorleistung", betonte Pichler. Er wies auch darauf hin, dass in den vergangenen Jahren schon viel Geld in den Unternberg geflossen sein, um den Betrieb aufrechtzuerhalten.

"Es muss auch noch darüber verhandelt werden, wie der Sessellift und der FIS-Lift nebeneinander funktionieren können", erklärte der Bürgermeister. "Die Gemeinde will ja in Eigenleistung den Sessellift weiter betreiben." Nachdem aber innerhalb weniger Tage ein Konzept für den Skibetrieb entstanden ist, glaubt Pichler an eine schnelle Lösung, die allen zusagt.

cz

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser