Feuerwehren üben für den Ernstfall

+

Ruhpolding - Ein Reisebus mit 24 Kindern und Jugendlichen kommt von der Fahrbahn ab und stürzt mehrere Meter tief in eine Bachbett - zum Glück nur bei einer Übung.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ruhpolding, Eisenärz, Siegsdorf und Inzell probten am Freitagabend den Ernstfall. Im Bacherlwinkl bei Ruhpolding stürzte ein Reisebus in ein Bachbett, so die realistisch dargestellte Übungsform.

Feuerwehrübung in Ruhpolding

Der Reisebus war mit 24 Kindern und Jugendlichen besetzt und kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab und stürzte einige Meter tief in ein Bachbett. Viele Insassen wurden dabei schwer verletzt und auch eingeklemmt - zum Glück nur in der Übung, an der 87 Feuerwehrkräfte teilnahmen.

Nach rund 2 Stunden wurde die Einsatzübung erfolgreich abgeschlossen.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser