Rechtsberatung soll keine Geldfrage sein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beschlossen eine neue Kooperation zu Gunsten einkommensschwacher Familien: Franz Feil, Evi Schenkl, Martina Steinbacher und Irmi Riedl vom Amt für Kinder, Jugend und Familie sowie die Anwälte Judith Pietsch, Sabine Wagner und Gerhard Steffen (von links).

Traunstein - Gerade für gering verdienende Familien ist es schwer, sich Rechtsbeistand zu leisten. Doch dies ist eigentlich ein Unding.

Darf mich mein Noch-Ehemann einfach vor die Tür setzten? Wie lange habe ich Anspruch auf Kindergeld? Darf mir mein Arbeitgeber trotz Krankenstand kündigen?

Wer wenig verdient, kann sich bei solchen Fragen oft keinen Rechtsbeistand leisten. Familien oder Elternteile mit geringem Einkommen können jetzt von einer neuen Kooperation profitieren. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landkreises Traunstein als Träger des Mehrgenerationenhauses in Traunreut startet gemeinsam mit engagierten Anwälten der Region das Projekt „rechtliche Kurzberatung“. Dabei handelt es sich um eine kostenlose Erstberatung, die häufig schon einen neuen Weg aufzeigen und Zuständigkeiten klarlegen kann.

Für Landrat Hermann Steinmaßl ist dieser Servive ein weiterer wichtiger Baustein zur Unterstützung von Familien in schwierigen Lebenssituationen. „Geldmangel sollte niemanden daran hindern, sich rechtlichen Rat zu holen. Wir sind froh, dieses Projekt mit engagierten ehrenamtlich arbeitenden Rechtsanwälten der Region umsetzen zu können“, so Franz Feil, Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie.

Der Zugang zur kostenlosen Rechtsberatung erfolgt ausschließlich durch Vermittlung von Fachstellen, die in der Beratung von Familien tätig sind. So können beispielsweise der Migrationsberater oder die Fachberatungsstellen des Mehrgenerationenhauses den Kontakt zu den Rechtsanwälten herstellen.

Weitere Fachanwälte, die das Projekt unterstützen wollen, können sich bei der Familienbeauftragten des Landkreises Traunstein Evi Schenkl unter 0861 / 58 245 oder unter evi.schenkl@lra-ts.bayern.de melden.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser