Rückwärts auf der Autobahn!

Bergen - So etwas sieht man nicht oft: Ein Münchener hatte die Ausfahrt zur Rastanlage Bergen übersehen. Da der Sprit aber knapp und die Not groß war, ließ er sich etwas einfallen.

Ein wenig verkalkuliert hatte sich ein 20-jähriger Münchner, der mit dem Firmenwagen am vergangenen Samstagabend gegen 20.30 Uhr auf der Autobahn in Richtung München unterwegs war. Da er kaum noch Sprit im Tank hatte und die Ausfahrt zur Rastanlage Bergen übersah, fuhr der Mann weiter bis zum Ausschleifer, der von der Rastanlage wieder auf die Autobahn führt. Danach setzte er rückwärts bis zum Parkplatzbereich zurück, wendete und fuhr entgegen der Fahrbahn in die Rastanlage zum Tanken.

Dort wurde er von einer uniformierten Besatzung des Einsatzzuges Traunstein bemerkt und zur Rede gestellt. Der einsichtige junge Mann war von der neuen Beschilderung und dem Hinweis: „Nächste Tankstelle 34 km“ so verwirrt, dass er unbedingt trotzdem tanken wollte. Den Münchner erwarten nun neben einem Bußgeld noch Punkte in Flensburg.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Operative Ergänzungsdienste

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser