"Hier schlägt unser sportliches Herz"

+
Gemeinsamer Spatenstich für die neue Chiemgau Arena in Ruhpolding.

Ruhpolding - Mit einem donnernden Böllersalut sind am Samstag die Umbaumaßnahmen in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena offiziell eingeläutet worden. Mit dabei: Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer.

Mit Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer an der Spitze nahmen unter anderem Landrat Hermann Steinmassl und Ruhpoldings Bürgermeister Claus Pichler den Spatenstich bei bestem Wetter am Samstagnachmittag vor. „Alle wichtigen Leute die uns unterstützt haben sind gekommen, die Sonne scheint, ein schöner Tag für Ruhpolding“, brachte es Pichler auf den Punkt.

Spatenstich für die Chiemgau Arena

Peter Ramsauer erinnerte in seiner Ansprache an den Anteil des Bundes und des Freistaates, die 90Prozent der Baukosten von 16 Millionen Euro aus dem Konjunkturpakt II schultern. „Mir ist das Südost-Dreieck mit Ruhpolding, Inzell und Königssee wichtig, dort schlägt unser sportliches Herz“, sagte Ramsauer in Anbetracht der Maßnahmen in Inzell mit dem Bau der Eishalle und den Arbeiten an der Kunsteisbahn am Königssee.

Der Umbau in Ruhpolding ist durch die Vergabe der Biathlon WM 2012 in die Chiemgau Arena notwendig geworden. „Wir werden die Chiemgau Arena weltmeisterschaftstauglich machen, das ist ein guter Tag nicht nur für Ruhpolding sondern für die ganze Region“, meinte Traunsteins Landrat Hermann Steinmassl.

Wenn alles planmäßig läuft, wird die neue Arena ihre erste Bewährungsprobe bereits beim Biathlonweltcup 2011 im Januar erleben.

sjh

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser