Ramsauer schaut in Tunnel-Röhre

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat sich am Samstag über den Baufortschritt am Ettendorfer Tunnel ein Bild vor Ort gemacht.

Zudem hat er in einem Pressegespräch über die aktuell anstehenden bzw. in Planung befindlichen Bauprojekte in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land informiert. Der Minister dankte dem Staatlichen Bauamt Traunstein für die „großartige Arbeit“ in den diversen Bauprojekten und betonte die gute Zusammenarbeit mit den Mandatsträgern im Bayerischen Landtag von denen Klaus Steiner für den Stimmkreis Traunstein und Roland Richter für das Berchtesgadener Land mit vor Ort waren.

Wichtige Projekte in der Region seien neben der Nordostumfahrung, die Ortsumfahrung Raiten im Achental, die Beseitigung des Bahnübergangs bei Mühlreit, sowie insbesondere die Ortsumfahrungen in Altenmarkt, Trostberg und Obing. Die zwei Tunnelprojekte Stadtberg- und Kirchholztunnel in Bad Reichenhall sowie der sechsspurige Ausbau der A8 waren ebenfalls angesprochene Themen auf der Agenda Ramsauers.

Ramsauer auf Tunnel-Baustelle

Zum Thema „Lkw-Überholverbot“ meinte er: „Nichts ist für Politiker lehrreicher als die eigene Erfahrung.“ Ramsauer fuhr vor einigen Tagen auf einer Fahrt vom Chiemgau nach Bonn einige Kilometer hinter zwei Lkw's her, die ein sogenanntes "Elefantenrennen" austrugen. Nötig seien keine neuen Gesetze, sondern die konsequente Anordnung von Überholverboten durch seine Länderkollegen in deren Hoheit die Verschärfung liege.

Baustelle Ettendorfer Tunnel

Ettendorfer-Tunnel Abschnitt Nord

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © awa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser