Urteil ist rechtskräftig

Keine Revision für Priener Messerstecher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wegen Totschlags muss der 65-Jährige nun für 14 Jahre ins Gefängnis.
  • schließen

Traunstein/Prien - Die Ex-Frau des 65-jährigen Täters kann endlich aufatmen: Das Urteil gegen ihn ist nun rechtskräftig. Damit muss der Priener jetzt vorerst für 14 Jahre hinter Gitter.

Lange musste die 57-jährige Ex-Ehefrau des Messerstechers aus Prien auf Erlösung warten. Doch nun ist das Urteil gegen ihren Ex-Mann rechtskräftig. Er muss jetzt seine 14-jährige Haftstrafe wegen Totschlags antreten. "Ich bin sehr glücklich darüber. Ich hatte schon Sorge, dass er wieder auf freien Fuß kommen könnte." Und ihre Befürchtungen waren nicht grundlos.

Bereits 1985 war ihr Ex-Mann wegen Mordes an seiner damaligen Lebensgefährtin zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er hatte seine damalige Lebensgefährtin in Wien mit einer Pistole erschossen und anschließend einen österreichischen Polizisten mit einem Schuss und mehreren Messerstichen schwer verletzt. Doch 1997 wurde er zur Bewährung wieder aus der Haft entlassen.

Mit Grauen erinnert sich die 57-Jährige an die Zeit: "Als er damals wieder rauskam, hat er versucht, Kontakt zu unseren gemeinsamen Söhnen und zu mir aufzunehmen." Und dass, nachdem sie während ihrer siebenjähriger Ehe mit dem 65-Jährigen ein wahres Martyrium durchstehen musste.

Wie sich im August 2013 zeigte, waren die Sorgen der 57-Jährigen berechtigt. Ihr Ex-Mann schlug erneut zu und tötete seine damalige Lebensgefährtin in Prien mit zahlreichen Messerstichen. Das Landgericht Traunstein verurteilte den Mann zu 14 Jahren Haft, mit dem Vorbehalt einer anschließenden Sicherungsverwahrung. Doch der Anwalt des 65-Jährigen, Harald Baumgärtl, legte beim Bundesgerichtshof (BGH) Revision ein. "Wir haben den Vorbehalt der Sicherungsverwahrung angegriffen. Aber der BGH hat gegen uns entschieden." Die Überprüfung der schriftlichen Urteilsbegründung habe keine Rechtsfehler ergeben, hieß es von Seiten des Bundesgerichtshofs. Für die Ex-Ehefrau eine große Erleichterung. Sie ist sich sicher: "Wenn er rausgekommen wäre, hätte er wieder getötet."

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser