"Patrona Bavariae" ist wieder da

+
Die "Patrona Bavariae" ist fertig restauriert.

Traunstein - Mit einem kleinen Festakt am "Reiter-Eck" Schaumburgerstraße/Stadtplatz wird am Samstag, 24. Oktober, um 11.30 Uhr der 25. Jahrestag der "Patrona Bavariae" und deren gelungene Restaurierung gefeiert.

Dabei sind auch Stadtpfarrer Sebastian Heindl, Oberbürgermeister Manfred Kösterke sowie die Gebirgsschützenkompanien Wössen-Achental und Traunstein. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Stadtmusik Traunstein unter der Leitung von Augustin Spiel.

Nach einer gründlichen Restaurierung ist das ehrwürdige Liebfrauenbild wieder auf seinen Platz zurückgekehrt. Vor 25 Jahren hatte es die Stelle der Vorgängerin eingenommen, die bereits 300 Jahre zuvor ihre schützende Hand über die "Schrödlgasse", wie die Schaumburgerstraße früher genannt wurde, und die Stadt Traunstein gehalten hat.

Der Teisendorfer Bildhauer Franz Prinke hatte 1984 das Ebenbild der alten "Patrona Bavariae" aus dem 17. Jahrhundert angefertigt. Prinke nahm auf Initiative der Interessengemeinschaft Patrona Bavariae Schrödlgasse und des Historischen Vereins für den Chiemgau zu Traunstein jetzt auch die Restaurierung der Barock-Madonna vor.

Alle Bürger, die einen Beitrag zur Restaurierung leisten wollen, können dies mit einer Spende auf das Konto des Historischen Vereins, Nummer 955658, bei der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg, Bankleitzahl (BLZ) 710 520 50, tun.

bjr/Chiemgau-Zeitung

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser