Ortstermin am Kayer Berg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sebald König, Roland Richter, Gastwirt Johann Glück und Ludwig Schupfner (v.l.) beim Ortstermin am Kayer Berg.

Tittmoning - Bei einem Ortstermin an der Staatsstraße 2105 im Bereich Kayer Berg informierte sich der Stimmkreisabgeordnete Roland Richter über den Fortgang der Arbeiten.

Der Leiter des Staatlichen Bauamtes Traunstein Sebald König konnte Richter und Tittmonings Bürgermeister Ludwig Schupfner nur "positive Botschaften" berichten. Durch die Einstufung der Strecke in Dringlichkeitsstufe 1 im Entwurf für den "Ausbauplan für die Staatsstraßen in Bayern" kann der erste Bauabschnitt planmäßig fortgesetzt und die Planung für den zweiten Bauabschnitt begonnen werden.

"Diese Möglichkeiten haben wir besonders Herrn Richter zu verdanken". so König, "der sich persönlich intensiv für den Ausbau eingesetzt hat." Dieser Einsatz sei umso wichtiger, als das Finanzvolumen zwischen den Ausbauwünschen und den realistischen Möglichkeiten bei der Anmeldung von über 660 Projekten für den Ausbauplan Staatsstraßen rund vierfach überzeichnet ist. Schupfner schloss in seinen Dank an Richter auch König mit ein. Es sei "ein Glück", mit so guten Partnern bei einem für Tittmonig so wichtigem Ausbauprojekt zusammenarbeiten zu können.

Den geologischen Herausforderungen des "schlecht tragfähigen" Bodens wird derzeit durch eine "Vorschüttung mit Auflast" begegnet. Wie Martin Bambach vom Staatlichen Bauamt berichtete, sind die Setzungen bereits erheblich zurückgegangen. Seit Beginn im Oktober 2009 hatten sich die Aufschüttungen in Teilbereichen bis zu 2,40 Meter gesenkt. Da im Bereich des Gasthauses Ledern die Setzung derzeit nur noch Millimeter betrage, könne man dort die Vorschüttung heuer abtragen und noch vor dem Winter mit dem Straßenbau beginnen. "Weihnachten geht kein Verkehr mehr direkt am Haus vorbei", so König.

Pressemitteilung Roland Richter

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser