Sollte der Chiemgau Olympia holen?

Traunstein - Inwieweit könnte sich der Landkreis Traunstein an einer Olympia-Bewerbung Münchens beteiligen? Dies wird heute in nichtöffentlicher Sitzung im Landratsamt diskutiert.

Lesen Sie auch:

Olympia 2022: Grüner Gegenwind

Neuner für Olympia in Ruhpolding

Olympia 2022: Noch heuer Bürgerentscheide

Im Landratsamt Traunstein dreht sich heute wieder alles um die Olympiabewerbung Münchens. Es geht um ein mögliches Olympisches Dorf in der Region. Landrat Hermann Steinmaßl trifft sich mit den Fraktionsvorsitzenden im Kreistag sowie den Bürgermeistern aus Ruhpolding, Reit im Winkl, Siegsdorf und Inzell, um über dieses Thema zu sprechen. Die Sitzung ist allerdings nicht-öffentlich. Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass bei einer möglichen Olympiabewerbung Münchens auch der Landkreis Traunstein beteiligt wäre. In der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena sollen die Langlauf- und Biathlonbewerbe abgehalten werden. Da auch die Kunsteisbahn in Schönau am Königssee in dem Konzept enthalten ist, wäre in der Region ein Olympisches Dorf nötig.

Quelle: Bayernwelle

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser