Nußdorf verabschiedet Haushalt

Diese Millionen-Investitionen stehen heuer an

+
Bürgermeister Hans Gnadl.
  • schließen

Nußdorf - Das mit Abstand größte Projekt wird 2017 der Bau einer neuen Grundschule - doch auch für andere Posten bleibt noch Geld in Nußdorf übrig.

Ganze 2,34 Millionen Euro sind es, die die Gemeinde Nußdorf allein heuer in den Neubau der Grundschule investiert. Die gesamte Bausumme beträgt gut 4,5 Millionen Euro. Im April soll mit dem Bau im Ortsteil Baumgarten begonnen werden. Der ebenfalls geplante Bau einer Turnhalle wurde wegen des großen Investitionsvolumens deshalb eigens hinausgeschoben.

Weitere Investitionen 2017

  • Bauliche Maßnahmen am Sportheim für 25.000 Euro
  • Anlagen zur Niederschlagsentwässerung für 409.000 Euro
  • Schmutzwasserkanal für 116.000 Euro
  • In den Straßenbau fließen 445.000 Euro
  • Ein neues Feuerwehrfahrzeug für 120.000 Euro.

Der geplante Schuldenstand wird zum Jahresende knapp 2,5 Millionen Euro betragen. Die Zahlen wurden auf der Gemeinderatssitzung am Montag offen gelegt. 

Durch die Entscheidung Schule und Turnhalle getrennt voneinander zu bauen und durch zeitliche Verzögerungen verteuerte sich das Schulbauprojekt. Ende 2015 ging man noch von insgesamt 3,85 Millionen Euro aus. Allein 440.000 Euro wurden in Planungsleistungen gesteckt, um dieses Großprojekt in der Gemeinde zu stemmen. Anfang Februar vergab der Gemeinderat die Aufträge für den Bau.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Nußdorf (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser