Notariat in junge Hände gegeben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Herzlich Willkommen hieß Bürgermeister Franz Parzinger Dr. Markus Vierling, den neuen Notar in Traunreut. Nach fast 30-jähriger Tätigkeit als Notar in Trostberg und Traunreut legte Wolfgang Lehnert sein Amt in neue Hände.

Seit 1. Oktober 2009 hat Dr. Markus Vierling zusammen mit dem Notar Georg Mehler das Notariat übernommen. Dr. Vierling, Jahrgang 1974, verheiratet, zwei Kinder, hat in München studiert. Das Rechtsreferendariat legte er in mehreren Stationen im In- und Ausland ab, bevor er sich für die Laufbahn “Notar” entschied. Dies brachte ihn 2005 schon einmal für knapp zwei Jahre nach Trostberg: Anders als Rechtsanwälte müssen angehende Notare nach abgeschlossenem Studium für mindestens drei Jahre eine „Lehre“ bei erfahrenen Notaren absolvieren. Diese Zeit verbrachte Dr. Vierling zum Teil in Trostberg. Die restliche Zeit war er in verschiedenen Notariaten in München tätig.

Auch in der Landesnotarkammer Bayern, der „Zentrale“ aller 500 bayerischen Notare, war Dr. Vierling beschäftigt. Während seiner Zeit im Chiemgau lernte Dr. Vierling Land und Leute schätzen, so dass er sich sogleich auf die im Frühjahr dieses Jahres ausgeschriebene Notarstelle bewarb. „Das modern und zukunftsorientiert eingerichtete und betriebene Notariat im Chiemgau ist ein Glücksfall!“, so Dr. Vierling, der mit seiner Familie bereits nach Trostberg gezogen ist. Das Notariat in Trostberg besteht seit Einführung des Notariats in Bayern vom 1. Juli 1862. Die Notare beschäftigen in Trostberg und Traunreut 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Pressemitteilung

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Stadt Traunreut

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser