Nikolaus auf dem Christkindlmarkt Traunstein

Traunstein - Auch am zweiten Adventswochenende präsentiert die Stadt ein umfangreiches Programm auf dem Traunsteiner Christkindlmarkt und somit ist für große und kleine Besucher wieder jede Menge geboten.

Sogar der Nikolaus wird am Samstag um 18 Uhr auf dem Stadtplatz vorbeischauen und Geschenke an die Kinder verteilen.

In den 30 weihnachtlich dekorierten Holzhütten bieten Händler, Kunsthandwerker und Gastronomen bis 24. Dezember ihre Produkte an. Als Umrahmung präsentiert die Stadt Traunstein fast täglich Konzerte und Aktionen.

Am Freitag beginnt das Bühnenprogramm um 15 Uhr mit einer Mitmachaktion für die kleinen Christkindlmarktbesucher, die von Standbesitzer Erwin Mertl das Kerzenbasteln lernen können. Um 17 Uhr sorgt das Sextett „Brassini“ mit weihnachtlichen Weisen für eine feierliche Stimmung. Bis auf den letzten Platz ausverkauft ist das Konzert „Gospels at Heaven“, das um 20 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Oswald eine perfekte Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit bietet.

Märchenhaft wird es am Samstag, wenn Irmenlind Klüglein vom Märchenring Chiemgau in der Zieglerwirtstube des Heimathauses für große und kleine Zuhörer bekannte Märchen erzählt: Um 15 Uhr stehen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ auf dem Programm und um 16 Uhr die Schneekönigin.

Ein ganz besonderer Gast kommt am Samstag um 18 Uhr zu Besuch auf den Christkindlmarkt. In einer Pferdekutsche wird der Nikolaus seine Runden um den Stadtplatz drehen, um die braven Kinder mit Süßigkeiten zu belohnen. Für die Aktion hat der Real-Markt im Haslacher Feld eine ganze Wagenladung mit Schokolade, Bonbons und anderen Leckerein spendiert.

Den Nikolaus schickt die Veitsgroma Zunft auf den Stadtplatz, der wegen der Aktion von 17 bis 20 Uhr für den Verkehr und das Parken gesperrt ist.

Am Sonntag von 13 bis 16 Uhr können die Besucher den Weihnachtszauber in Traunstein auf einer Kutschenfahrt rund um den Christkindlmarkt erleben. Um 15 Uhr dürfen die Kinder auf der Bühne zusammen mit Heinz Zenz aus Eichenholz kleine Spielzeugkreisel drechseln. Zu einem Konzert mit freiem Eintritt lädt um 16 Uhr der Chor „Giovedi Vocale“ ins Rathaus ein. Für einen stimmungsvollen Ausklang des zweiten Adventswochenendes sorgen ab 17 Uhr die Ruhpoldinger Alphornbläser auf der Christkindlmarktbühne. Rechts neben der Bühne eine große Krippe aufgebaut, die traditionell ein Anziehungspunkt auf dem Christkindlmarkt ist: Durch die Glasscheibe bestaunen zahlreiche große und kleine Besucher eine orientalische Krippe des Traunsteiner Bürgers Konrad Brunner, der seit 1993 seine selbst gebauten Krippen für den Christkindlmarkt zur Verfügung stellt.

Was sonst noch geboten ist, steht in einer kostenlosen Broschüre, die an den Ständen ausliegt, und auf der Internetseite der Stadt Traunstein www.traunstein.de.

Öffnungszeiten sind unter der Woche von 11 bis 20 Uhr, am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser