In Trostberg, Reit im Winkl, Prien und Mühldorf

Schachbrettmuster soll Wahrnehmung erhöhen

+
Die neuen Rettungswagen des Rotkreuz-Kreisverbandes Traunstein sind mit einem auffälligen Schachbrettmuster beklebt. Dies erhöht die Erkennbarkeit im Straßenverkehr und dadurch die Sicherheit der Rettungskräfte. Unser Bild zeigt Rettungsdienstleiter Hermann Schramm mit einem der beiden neuen Fahrzeuge.

Landkreis - Der Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) hat zwei neue Rettungswagen (RTW) für seine Rettungswachen in Trostberg und Reit im Winkl angeschafft. Auch in Prien und Mühldorf wurden solche Fahrzeuge angeschafft.

Die Spezialfahrzeuge vom Typ Mercedes Sprinter verfügen über wichtige technische Neuerungen und Zusatzfunktionen, auf den ersten Blick fällt jedoch die ungewöhnliche Beklebung auf. Diese soll die Sicherheit der Rettungsdienstmitarbeiter im Einsatz weiter erhöhen.

„Studien haben gezeigt, dass ein Schachbrettmuster mit reflektierenden Leuchtflächen die Wahrnehmung im Straßenverkehr deutlich erhöht – vor allem am Tag. Dies ist für uns wichtig, da unsere Rettungskräfte im Einsatz oftmals schneller als der fließende Verkehr unterwegs sein müssen. Andere Verkehrsteilnehmer erkennen unsere Rettungswagen durch die jetzt auffällige Beklebung noch früher und dadurch wird die Gefahr von Kollisionen an Kreuzungen und Straßeneinmündungen vermindert“, erklärt Hermann Schramm, einer der beiden Leiter des Rettungsdienstes beim BRK-Kreisverband Traunstein. 

Neben der rot-gelben Beklebung verschaffen LED-Blaulichter, Frontblitzer und eine Martinshorn-Kompressorfanfare den Rotkreuz-Rettungswagen zusätzliche Aufmerksamkeit im Straßenverkehr.

Um einen besseren Einblick in den Rettungswagen zu erhalten, hat uns unser Leser flying-Lens eine 360 Grad Aufnahme aus dem Inneren des neuen Rettungswagens zur Verfügung gestellt. 

mw/BRK Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser