Neue Biathlon Arena in heißer Phase

Ruhpolding – Der Ausbau der neuen Biathlon Arena wird immer konkreter. Am Dienstagabend wurde der Bebauungsplan öffentlich vorgestellt. **Video**

Seit September arbeitet ein neunköpfiges Expertenteam an dem Plan und gestern war er endlich vorzeigbar. Knapp 16 Millionen Euro wird der Ausbau kosten. Gut 90 Prozent werden allerdings vom Bund getragen, die Gemeinde Ruhpolding selbst übernimmt die restlichen Kosten. Und man versucht auch nicht überall auf Biegen und Brechen zu sparen, denn „es soll scho was gescheids werden“ so Ruhpoldings Bürgermeister Claus Pichler (SPD).

Neben den Kosten, ist natürlich auch die Landschaft wichtig. Da sich das Biathlongelände in einem Landschafts-,Wasser- und Naturschutzgebiet befindet, soll auch möglichst wenig von der Natur zerstört werden.

Vier Wochen liegt der Bebauungsplan jetzt in der Gemeinde aus. Die Bürger können schriftlich ihre Bedenken äußern, und bei Bedarf wird der Plan auch nochmals geändert. Aber dann solls auch schon mit dem Umbau los gehen.

Ab Februar 2010 werden Hauptmaßnahmen wie Umbau und Ergänzung der Wettkampfstrecke, der Skirollerbahn und des Schießstandes erfolgen. Der Weltcup soll schon in der neuen Arena stattfinden.

2011 sollen dann nur noch die Feinarbeiten wie Grünanlagen und Parkplätze erledigt werden.

ch

Biathlon in Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser