Mit Motorrad unterwegs für Städtepartnerschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit dem Motorrad für die Städtepartnerschaft unterwegs: Für ein Treffen der Motorradclubs aus Traunstein legte eine Gruppe 2000 Kilometer Hin- und Rückfahrt zurück.

Traunstein - Über 2000 Kilometer Hin- und Rückweg mit dem Motorrad bewältigte eine Gruppe des RTC Traunstein für ein Treffen mit Bikern aus Traunstein, Gap und Pinerolo.

Seit einigen Jahren ist es Tradition, dass sich die Motorradclubs der drei Partnerstädte mit der Ausrichtung des Treffens abwechseln. Gastgeber war in diesem Jahr der Motorradclub „La Genepy“ in Gap. Der frühere Vorsitzende und jetzige Verbindungsmann des Clubs, Pattrick Enaud, hatte das Treffen perfekt vorbereitet und mit einer Ferienhaussiedlung im Ortsteil Pellautier einen idealen Veranstaltungsort ausgewählt. Höhepunkt des Programms war eine ganztägige Ausfahrt durch die Region Hautes-Alpes mit einem Abstecher zum Lac de Serre-Ponçon, einem riesigen Stausee mit 1,2 Milliarden Kubikmetern Wasserinhalt und einer 630 Meter breiten Staumauer.

Am Abend konnten die Teilnehmer in gemütlicher Runde die über viele Jahre gewachsenen Freundschaften pflegen und Gaumenfreuden aus Südfrankreich genießen. Aber auch die bayerische Lebensart war bei dem Treffen vertreten – und zwar in Form von Weißbier aus Traunstein, das die Brauerei Wochinger als Gastgeschenk zur Verfügung gestellt hatte. Am Tag darauf trat die Delegation des RTC nach einem gemeinsamen Mittagsessen wieder die Heimreise nach Traunstein an. Die Mitglieder des Clubs „La Rocca Cavour“ aus Pinerolo konnten sich mit ihrer Abreise bis zum Abend Zeit lassen, da sie nur etwa 200 Kilometer Wegstrecke vor sich hatten.

Für den Reisebericht der Motorradfahrer des RTC Traunstein interessierte sich auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke, der allen Teilnehmern des Treffens seine Anerkennung aussprach: „Ich finde es ausgesprochen wichtig, dass die Städtepartnerschaft nicht nur auf dem Papier existiert, sondern durch persönliche Begegnungen auch tatsächlich mit Leben erfüllt wird.“ Dafür sei die Initiative des RTC Traunstein und der Clubs aus Gap und Pinerolo ein hervorragendes Beispiel.

Um die Kontakte zwischen den Clubs zu vertiefen, ist in diesem Jahr noch ein weiteres Treffen auf halben Weg zwischen den Partnerstädten geplant. Ziel der Tagesfahrt ist die Region um den Comer See. Als Termin ist das Wochenende vom 17. bis 19. September vorgesehen. Wer zum Comer See oder zum nächsten Jahrestreffen nach Pinerolo mitfahren möchte, kann sich unter Telefon 0861/6267 an Rudolf Schilka wenden. Schilka ist langjähriges Mitglied des RTC Traunstein und betreut seit 1998 als Verbindungsmann die Treffen mit den Motorradclubs der Partnerstädte.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser