Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grausamer Fall von Tierquälerei

Verstümmelte Katze am Straßenrand

Mögstetten - Eine grausame Tat: Unbekannte verstümmelten eine Katze, stopften ihr Gras ins Maul und warfen sie in den Straßengraben der B304. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Am Samstag, den 18. Januar kamen zwei Tierfreunde auf die hiesige Dienststelle und teilten mit, eine tote Katze neben der Bundesstraße 304 in Mögstetten gefunden zu haben. Der Katze wurden grausam mit einem scharfen Gegenstand Körperteile abgeschnitten. In ihr Maul wurde Gras gestopft ehe sie achtlos in den Straßengraben geworfen wurde. Die Verletzung stammt höchstwahrscheinlich von einem Messer oder ähnlichem Schneidewerkzeug.

Hinweise hierzu liegen der Polizeiinspektion Traunstein bisher nicht vor.

Bei sachdienlichen Hinweisen zu diesem Vorfall melden sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Traunstein unter der Nummer 0861 / 9873-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa