TV Traunstein trotz Austrittswelle größter Verein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
mitgliederversammlung-traunsteins-chiemgau24

Traunstein - Auf der Mitgliederversammlung des TV Traunstein standen sportliche Erfolge und das Gemeinschaftsprojekt Hallenbau im Vordergrund. Außerdem wurden zahlreiche Mitglieder geehrt.

1299 Mitglieder zählt der TV Traunstein insgesamt und ist damit weiterhin der größte Sportverein Traunsteins. Daran änderte auch eine Austrittswelle nach der kräftigen Beitragserhöhung im vergangenen Jahr nichts. Viele Neueintritte - vor allem im Jugendbereich - kompensierten die Austritte. Am Freitagabend fand in der vereinseigenen Franz-Eyrich-Halle die Mitgliederversammlung statt, zu der knapp 100 Mitglieder gekommen waren.

Traditionell waren wieder auch viele dabei, die dem Verein über viele Jahrzehnte die Treue hielten. Oberbürgermeister Manfred Kösterke, der beim Turnverein als Übungsleiter in der Abteilung Basketball tätig ist, dankte dem Verein für sein sportliches Engagement in der Stadt: „Ich bin froh, dass der TVT so ein breitgefächertes Sportangebot anbietet.“ Die beste Sozialarbeit in der Stadt sei die, die innerhalb der Gesellschaft geleistet werde – und diese geschehe insbesondere in den Vereinen.

Der 1. Vorstand des Vereins, Rudolf Belser ging in seinen Ausführungen auf die Entwicklungen des vergangenen Jahres ein: „Sportlich war das ein Jahr voller Erfolge. Die Erwartungen wurden mehr als erfüllt.“ Beim TVT gehe es „mengenmäßig und leistungsmäßig aufwärts.“ Konkret äußerte er sich zu den Plänen sich mit dem Landkreis bei einem geplanten Turnhallenbau für das Annette-Kolb-Gymnasium zu engagieren. „Wir gehen davon aus, dass wir nur noch vier bis fünf Jahre in unserer Halle sind“ so der Vorsitzende.

Wenn es zu dem Gemeinschaftsprojekt mit dem AKG komme, müsse man als Miteigentümer rund 1,6 Millionen Euro einbringen. Damit könne man als Verein selbständig bleiben. Geschäftsführer Peter Lochner ging auf die Tätigkeit der Übungsleiter ein. Beim TVT würden 42 Übungsleiter geführt, wovon 30 aktiv tätig seien. Für knapp 5100 Übungsleiterstunden habe man 33.000 Euro ausgezahlt. Für den erkrankten Schatzmeister Georg Thurmayr stellte sein Vorgänger Herbert Fischer die Jahresrechnung 2009 vor.

Man habe im vergangenen Jahr bei 96.000 Euro Abschreibungen einen Verlust in Höhe von 44.000 Euro erwirtschaftet. Man habe ein Darlehen vorzeitig zurückgeführt und selektive Geräteanschaffungen vorgenommen. „Glücklich die Vereine, die Hallensport betreiben und keine eigene Halle haben“ so der Ex-Schatzmeister, der die Kosten für eine Hallenstunde mit 47 Euro bezifferte. Der Schatzmeister und die gesamte Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

Erfolgreiche Abteilungen: Bei den Abteilungsberichten zeigte sich die Breite des Sports, die in den zehn verschiedenen Abteilungen betrieben wird. Viele Abteilungen würden sich aktiv an regionalen und überregionalen Einzel- und Mannschaftswettkämpfen beteiligen, und das überwiegend mit guten bis überdurchschnittlichen Erfolgen wie die einzelnen Abteilungsleiter darlegten.

Aber auch Freizeitsport wie z.B. das „Mutter-Kind-Turnen“ oder Schwimmen ist im Angebot des TVT fester Bestandteil, wie die einzelnen Abteilungsleiter ausführten.

Ehrungen:

25 Jahre Vereinszugehörigkeit (12 Mitglieder): Sonja Bahr, Jutta Bauer, Hartmut Belser, Christa Faust, Robert Geierstanger, Edeltraud Mörtl, Anita Osenstätter, Dieter Osenstätter, Evelyn Ottilinger, Stefan Schnellinger, Karin Wendl, Christian Zeller, Florian Zeller.

40 Jahre (12): Otto Baur, Irene Eckart, Gerlinde Fraunhofer, Gottlieb Gotzmann, Johanna Klauber, Christa Laub, Pankratz Maier, Carola Schmied, Helmut Scholz, Meiko Schwankner, Hugo Schwarz, Uwe Steinmetz.

50 Jahre (3): Ursula Döllinger, Evelyn Ottilinger, Gabriele Schnell

60 Jahre (1): Karl Weilharter

70 Jahre (2): Fritz Lackenbauer, Hermann Schub

75 Jahre (2): Ludwig Bindereder

80 Jahre (2): Marianne Osenstätter, Leo Döllerer

Ehrenmitgliedschaft (1): Albert Truck

Sonderehrung (1): Herbert Fischer

Mitgliederstruktur:

Gesamtzahl: 1299

davon Basketball: 155

Freizeitsport: 138

RSG: 127

Judo: 92

Badminton: 89

Ringen: 86

Gymnastik: 86, Schwimmen: 34

Leichtathletik: 21

Triathlon: 21

Fördermitglieder: 114

beitragsfreie Senioren: 35

Pressemeldung TV Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser