Malen, Basteln und Erfinden

+

Traunstein - Auch in der "Schule der Phantasie" in Traunstein beginnt in diesem Herbst wieder das neue Kursjahr. Kinder von sechs bis zehn Jahren sind willkommen.

Bereits seit über 20 Jahren gibt es die Schule der Phantasie in Traunstein als städtische Einrichtung, sie gehört damit zu den ältesten Kunstschulen in ganz Bayern. In der Schule der Phantasie werden die kindliche Kreativität, der Forschergeist und die Freude am bildnerischen Gestalten mit Kursangeboten für Kinder im Grundschulalter gefördert.

Die Schule der Phantasie in Traunstein soll für alle Kinder offen stehen, die einen Ort suchen, wo schöpferische Phantasie und Kreativität frei entfaltet werden können. In Zusammenarbeit und im Dialog mit den Künstlern Alessia von Mallinckrodt und Horst Beese können die Kinder in der Gemeinschaft mit anderen, im Gespräch und im Prozess des bildnerischen Gestaltens neue Wege finden, sie werden ermuntert zu eigenständigem Tun und Schaffen und entdecken dabei unmittelbar ihre Fähigkeiten.

Für eine Teilnahme an einem der Kurse, die immer montags und mittwochs am Nachmittag im Atelierraum in der Ludwig-Thoma-Volksschule stattfinden, ist eine Anmeldung die Voraussetzung. Die Anmeldeformulare liegen ab sofort in allen Traunsteiner Grundschulen aus, können aber auch angefordert werden (Städtische Galerie Traunstein, 0861 / 164319).

Mitmachen in der Schule der Phantasie können Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. Die Kurse finden für die Dauer eines ganzen Schuljahres statt, und es wird eine geringe Teilnahmegebühr erhoben, die für Traunsteiner Kinder 60 Euro und für Kinder aus umliegenden Gemeinden 80 Euro im Jahr beträgt. Der Kursbetrieb beginnt für die Montagskurse am 4. Oktober, die Mittwochskurse starten am 6. Oktober.

Pressemeldung Schule der Phantasie

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser