Geschnitten und abgehauen

Opelfahrer (18) fährt frontal gegen Lichtmast

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stark beschädigt: Der Opel des Unfallfahrers

Traunstein - Im Haslacher Feld ereignete sich am Donnerstag ein Unfall mit Fahrerflucht. Ein Fahranfänger wurde geschnitten, versuchte auszuweichen und schrottete dabei sein Auto.

Am Donnerstagabend, gegen 20.40 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Chieminger mit seinem Opel von der Umfahrung Haslach ins Haslacher Feld. In einer Rechtskurve kam ihm ein anderes Fahrzeug entgegen. Der Unbekannte schnitt die Kurve, so dass der Fahranfänger nach links ausweichen musste um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam der Opel-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Lichtmast.

Durch den Anstoß kippte dieser um. Bei dem Unfall wurde der Chieminger leicht verletzt, während sein Mitfahrer mit dem Schrecken davon kam. Der Opel wurde erheblich, der Lichtmast total beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 11.500 Euro.

Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wer sachdienliche Hinweise zu dem flüchtenden Pkw, evtl. dunkler VW Golf IV, machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Traunstein (Telefon: 0861 / 98730) in Verbindung zu setzen.

Unfall im Haslacher Feld

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser