Lkw-Fahrer wird vom Navi in die Irre geleitet

+

Hufschlag/Thunstetten - Ein Lkw-Fahrer wurde am Mittwoch von seinem Navigations-Gerät in die Irre geleitet. Aber damit noch nicht genug: Als er versuchte zu wenden, blieb er in der Wiese stecken.

Am Mittwoch war ein Lkw-Fahrer auf der Verbindungsstraße zwischen Hufschlag und Thunstetten unterwegs. Mit seinem Navigations-Gerät wollte der Fahrer eine Strecke finden, auf der er die niedrige Bahnunterführung umgehen konnte. Doch plötzlich ging es für den Laster auf der engen Straße, die das Navi ihm vorgeschlagen hatte, nicht mehr weiter.

Lkw bleibt in Wiese stecken

Also versuchte der Lkw-Fahrer kurzerhand zu wenden. Zu allem Überfluss blieb der Lastwagen dabei auch noch in der Wiese stecken. Ein Abschlepp-Unternehmen musste den Lkw anschließend aus der Wiese ziehen. Zumindest konnte er danach seine Fahrt fortsetzen. Ob er in Zukunft aber seinem Navi wieder vertrauen wird, bleibt fraglich.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser